Weihnachten unter Palmen: IBS International Business School Studentin studiert in Thailand an einer der größten Universitäten der Welt

(lifePR) ( Lippstadt, )
Bildung "in der Stadt der Engel im Land des Lächelns " - diese erlebt Konstanze Mähler derzeit am eigenen Leibe. Die Studentin der IBS International Business School Lippstadt http://www.ibs-lippstadt.de ist zurzeit in Thailand und absolviert ihr Auslandssemester an der Ramkhamhaeng Universität in Bangkok, der acht größten Universität der Welt. Ein Auslandssemester steht für alle Studenten auf dem Programm, die sich für ein Internationales Managementstudium an der IBS entschieden haben. "Wir adressieren damit die Anforderungen, die die moderne internationale Wirtschaft an den Managementnachwuchs stellt. Denn gefragt sind nicht nur dynamische Persönlichkeiten, sondern auch Auslandserfahrung und Fremdsprachenkompetenz", erklärt Dr. Matthias Zünkler, Studienleiter der IBS.

"Bangkok ist der perfekte Ort, um ein etwas anderes Auslandssemester zu verbringen. Die Kultur, das Land selbst und die Leute die man hier kennenlernt, machen es zu mehr als nur einer einzigartigen Erfahrung.", erläutert Konstanze Mähler und fügt hinzu: "Thailand selbst hat alles zu bieten, wovon man nur träumen kann. Von paradiesischen Stränden im Süden über die reiche Kulturgeschichte des Landes allgemein bis zu den modernen Einkaufszentren Bangkoks ist für jeden etwas dabei."

Das fest in das Studium integrierte Auslandssemester fällt im Regelfall in das fünfte oder sechste Studiensemester. Absolviert wird es von den Studenten bei einer der vielen Partnerinstitutionen der Lippstädter Manager-Schmiede. Hierzu zählen unter anderem die spanische Universidad de Zaragoza, die britische University of Reading, die russische State University St. Petersburg, die chinesische Shanghai University und die Stellenbosch Universiteit in Südafrika.

"Die teilweise hochmodernen Gebäude und Mittel machen das Unterrichten für die vielen ausländischen Professoren aus aller Welt einfach. Dies ist ein weiterer Pluspunkt der Universität. Durch so viele verschiedene Nationen, die dort nicht nur durch die Studenten, sondern auch durch die Professoren zusammenkommen, entsteht ein Gefühl der Zugehörigkeit, obwohl man tausende von Kilometern weit weg von der Heimat ist.", zeigt sich die IBS Studentin von der thailändischen Universität begeistert. "Jeden Abend ist auf dem Campus ein sogenannter Nachtmarkt auf dem man fast alles erstehen kann, Kleidung, Pflanzen, Haustiere und natürlich köstliches Essen zu einem minimalen Preis. Eine Mahlzeit inklusive Getränk kann man schon für ca. 30 Baht (umgerechnet ca. 75 Cent) bekommen.", fügt sie über das Leben in Thailand hinzu.

Als zukünftige Internationale Managerin braucht Konstanze Mähler ebenso wie alle Studenten und Studentinnen der IBS Lippstadt mehr als nur die Kenntnis harter Fakten. "Unsere Studenten lernen daher in einem Auslandssemester, sich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden - gerade auch im internationalen Umfeld", erklärt Dr. Zünkler wie die IBS ihre künftigen Absolventen optimal auf die berufliche Laufbahn vorbereitet. Das weitere Rüstzeug vermittelt die Bildungseinrichtung, die bereits seit über 26 Jahren angehenden Internationalen Betriebswirten das Handwerkszeug zur Karriere im Management mitgibt, in weiteren fünf Semestern im Rahmen eigener Lehrveranstaltungen.

"Die Leute, die man kennenlernt, die Erfahrungen, die man macht oder auch einfach nur, dass man Weihnachten bei ca. 30°C neben Palmenbäumen feiern kann, machen dieses Auslandssemester für mich umso unvergesslicher.", resümiert Konstanze Mähler ihre positiven Eindrücke aus Bangkok.

Über die IBS International Business School Lippstadt
Die IBS International Business School Lippstadt http://www.ibs-lippstadt.de arbeitet nach amerikanischem Vorbild und bildet als private Alternative zur Universität Internationale Betriebswirte mit den Studienrichtungen General Management, Hotel- und Tourismusmanagement, Medien-, Kultur- und Eventmanagement, Immobilienmanagement, Sportmanagement und Wirtschaftspsychologie aus. Absolventen der Bildungsinstitution sind mittlerweile in Führungspositionen internationaler Unternehmen wie OBI, DaimlerChrysler, IBM, General Electric, Siemens und Renault tätig. Neben dem Internationalen Managementstudium an der IBS besteht die Möglichkeit, in Lippstadt - Bad Waldliesborn ein paralleles Studium zum Bachelor of Arts Honours (BA Hons) in Business Management der University of Sunderland (UK) http://www.ba.ibs-lippstadt.de und - nach drei Jahren Berufspraxis - ein berufsbegleitendes Studium zum Master of Business Administration (MBA) http://www.mba.ibs-lippstadt.de bzw. Doctor of Business Administration (DBA) http://www.dba.ibs-lippstadt.de der University of Surrey (UK) zu absolvieren. Die Studienabschlüsse zum BA, MBA und DBA sind vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen bestätigt. BAföG, Bildungskredit und Studienfinanzierung sind möglich.

Der Tag der offenen Tür findet am Samstag, den 22. Januar von 10 bis 15 Uhr auf dem malerischen Campus der IBS in Lippstadt, NRW statt.

Der nächste Studienbeginn ist Anfang März und Anfang Oktober. Weitere Informationen unter http://www.ibs-lippstadt.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.