Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 681603

Vom Ochsenberg in die Großstadt - Stuttgarts höchster Weihnachtsbaum kommt von der Alb

Stuttgarter Weihnachtsmarkt vom 29. November bis 23. Dezember 2017

Stuttgart, (lifePR) - Noch sind es zwar etwas mehr als zwei Wochen bis zum Beginn des Stuttgarter Weihnachtsmarktes, doch wer gut aussehen will, der muss sich dafür Zeit nehmen. Deshalb wurde der große Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz bereits am heutigen Freitag, 10. November, aufgestellt. Die Dekorateure haben nun ausreichend Zeit, die rund 25 Meter hohe Rotfichte mit mehr als 40.000 energiesparenden LED-Lämpchen auf zu hübschen. Dafür werden Lichterketten mit einer Gesamtlänge von sechs Kilometern um die Äste gelegt. Gemeinsam mit den Stadtwerken Stuttgart will die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft dabei die Bedeutung energiesparender Technik in den Vordergrund rücken und aufzeigen, dass die Themen Energiesparen und eine festliche Beleuchtung in der Vorweihnachtszeit keine Gegensätze darstellen müssen.

Bereits vor dem Aufstellen eines der schönsten und größten Weihnachtsbäume Deutschlands wurde eine sternförmige Baumspitze mit einem beachtlichen Durchmesser von 2,5 Meter angebracht. Bis zum ersten offiziellen Erleuchten am Eröffnungstag des Stuttgarter Weihnachtsmarktes, dem 29. November 2017, hat dieser nicht nur ausreichend Zeit, seine gewaltigen und vom Transport etwas an den Stamm gedrückten Äste auszuhängen, sondern die Rotfichte kann auch „ihren Kulturschock verdauen“. Denn die vergangenen sechs Jahrzehnte stand der stattliche Baum auf dem beschaulichen Ochsenberg auf der Gemarkung von Albstadt. Gefällt wurde dieser tags zuvor. Nach der Verladung auf den Schwertransporter begann schließlich gegen 22 Uhr die 90 Kilometer lange Reise in die Landeshauptstadt. Der aufwändige Transport ist nur über Nacht möglich, da tagsüber der Verkehr zu dicht ist – pünktlich zum Morgengrauen kam die Fichte in Stuttgart an.

Ein zweiter Weihnachtsbaum von der Schwäbischen Alb wurde bereits zuvor auf dem Marktplatz aufgestellt. Auch dabei handelt es sich um eine Rotfichte mit einer Höhe von rund 23 Metern, die nun mit 40 beleuchteten Schneekugeln und zahlreichen Päckchen dekoriert wird. Beide Weihnachtsbäume wurden der baden-württembergischen Landeshauptstadt von der Stadt Albstadt gestiftet. Zwei weitere werden kommende Woche im Innenhof des Alten Schlosses und auf dem Schillerplatz aufgestellt.

Die Weihnachtsmarkt-Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 10 - 21 Uhr
Freitag und Samstag: 10 - 22 Uhr
Sonntag: 11 - 21 Uhr
Eröffnungstag, 29. November: 17 - 21 Uhr
Samstag, 16. Dezember: 10 - 22.30 Uhr (Lange Einkaufsnacht)

Weitere Informationen und Termine:
www.stuttgarter-weihnachtsmarkt.de
www.facebook.com/StuttgarterWeihnachtsmarkt.de
www.instagram.com/stuttgarterweihnachtsmarkt/

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auf Wildkräuterwanderung mit Sabine Schweiger

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Spitzwegerich, Brunnenkresse, Gundermann und Co., wer sie nicht kennt würde sie als Unkraut bezeichnen. Dabei ist die Verwendung der Kräuter...

Wanderung über die drei Burgberge Bad Harzburgs

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Der große und der kleine Burgberg sowie der Sachsenberg sind am Samstag, 21. Juli, die Ziele der Bad Harzburger „Drei-Burgen-Wanderung“ mit Wanderführer...

20. Internationales Vielseitigkeitsmeeting in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Nachdem  im vergangenen Jahr die Veranstaltung wegen des katastrophalen Wetters zum Schutz von Pferd und Reiter abgebrochen werden musste, Dauerregen...

Disclaimer