Instone feiert Grundsteinlegung für das neue Stadtquartier west.side in Bonn

(lifePR) ( Essen/Bonn, )
.

•    Offizieller Start mit dem Ersten Bürgermeister der Bundesstadt Bonn, Reinhard Limbach, für Quartiersentwicklung „west.side“
•    Rund 550 Miet- und Eigentumswohnungen für unterschiedliche Zielgruppen, Kindertagesstätte und Gewerbeflächen
•    Fertigstellung der ersten Wohnbauten Mitte 2021 geplant

Im Bonner Westen sind die Abriss- und Erschließungsarbeiten für das neue Stadtquartier „west.side“ abgeschlossen. Vor wenigen Wochen hat der Entwickler Instone Real Estate mit den Hochbauarbeiten für die rund 276 Mietwohnungen begonnen. Die Bayerische Ärzteversorgung, eine der zwölf Versorgungseinrichtungen unter dem Dach der Bayerischen Versorgungskammer, hatte diesen Mietwohnungsanteil im Mai 2018 erworben. Gemeinsam mit dem Ersten Bürgermeister der Bundesstadt Bonn, Reinhard Limbach, der Bezirksbürgermeisterin Brigitta Poppe-Reiners, der Bayerischen Ärzteversorgung wurde nun am gestrigen Donnerstag feierlich der Grundstein gelegt.

Reinhard Limbach, Erster Bürgermeister der Stadt Bonn, betont: „Das neue Stadtquartier west.side ist von hoher Bedeutung für den Bonner Immobilienmarkt und führt das einstige Fabrikgelände einer neuen zukunftsweisenden Nutzung zu. Die Entwicklung von rund 550 Wohnungen trägt zur Entspannung des Wohnungsmarktes in Bonn bei.“

„Mit der Bayerischen Ärzteversorgung konnten wir einen wichtigen Projektpartner für die Realisierung des neuen Stadtquartiers gewinnen. Die west.side besticht durch ein vielfältiges Nutzungskonzept und schafft für die Bewohner und Nutzer durch eine moderne Architektur und intelligente Grundrisse einen großen Mehrwert“, erläutert Stefan Dahlmanns, Instone-Niederlassungsleiter Nordrhein-Westfalen.

Christoph Geirhos, Leiter Immobilieninvestment der Bayerischen Versorgungskammer ergänzt: „Bonn ist für uns ein attraktiver Investitionsstandort. Das Know-How und die Erfahrung von Instone als Entwickler waren wesentliche Kriterien für unsere Entscheidung. Die Quartiersentwicklung mit einem ausgewogenen Mix aus Wohn- und Gewerbeeinheiten und einer Kita haben uns überzeugt.“

Auf dem rund 60.000 Quadratmeter großen Areal entstehen insgesamt circa 550 Wohnungen. Gestern wurde für 276 Wohnungen die Grundsteinlegung gefeiert. Die Ein- bis Fünf-Zimmer Wohnungen variieren zwischen 45 und 160 Quadratmetern. Auch eine viergruppige Kindertagesstätte ist vorgesehen. Der Einzug der ersten Mieter ist für Mitte 2021 geplant.

Die Kaufkraft pro Einwohner in Bonn im Jahr 2018 lag mit 26.152 Euro knapp 12 Prozent über dem Durchschnitt von Nordrhein-Westfalen (IHK Bonn/ Rhein-Sieg). Bonn verzeichnet nach Münster (6,3 Prozent) und Köln (6,1 Prozent) mit 4,7 Prozent das höchste Bevölkerungswachstum in Nordrhein-Westfalen (Quelle: LEG Wohnungsmarktreport 2018).

Über die Bayerische Versorgungskammer:

Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands ist die Bayerische Versorgungskammer ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung. Sie führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt knapp 2,3 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern, ca. 4,8 Mrd.€ jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und ca. 3,4 Mrd. € jährlichen Rentenzahlungen.

Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit ca. 77 Mrd. € (Buchwert). Die Bayerische Versorgungskammer beschäftigt über 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist seit 2010 Unterzeichner der Charta der Vielfalt, seit 2011 Unterzeichner der UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Investment (PRI) und seit Februar 2017 Unterzeichner des Memorandums für Frauen in Führung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.