Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678397

In 7 Schritten Industrie 4.0 umsetzen: ifaa stellt praktische Beispiele aus Unternehmen auf dem 34. Internationalen Projektmanagement-Forum (24.-25.10.2017) in Nürnberg vor

Düsseldorf, (lifePR) - Dr. Marc-André Weber und Dipl.-Ing. Sebastian Terstegen vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (ifaa) zeigen anhand von ausgewählten Good-Practice-Ansätzen aus Unternehmen, wie Digitalisierung und Industrie 4.0 im gesamten Unternehmen umgesetzt werden können. „Um Digitalisierung und Industrie 4.0 für das Unternehmen erfolgreich zu machen, muss ein projektorientierter Ansatz genutzt werden, der sowohl die Produktion als auch die unterstützenden indirekten Bereiche betrifft.“ betont Dipl.-Ing. Sebastian Terstegen, wissenschaftlicher Experte am Institut für angewandte Arbeitswissenschaft. Der Vortrag ist am 24.10.2017 um 16:00 Uhr. https://www.pm-forum.de

Die Experten des ifaa haben zur Realisation ein mehrstufiges Vorgehensmodell entwickelt. Bei diesem Modell stehen 7 Stufen im Fokus, mit deren Hilfe Betriebspraktiker ihre Entwicklungen umsetzen können.

Die Stufen

1 Strategische Verankerung von Industrie 4.0

2 Auswahl einer unternehmensspezifisch geeigneten Technik

3 Planungsmethoden und -werkzeuge bestimmen

4 Organisatorische Details abstimmen

5 Technik einkaufen

6 Pilotprojekt umsetzen

7 Qualifizierungsmaßnahmen entwickeln und durchführen

Terstegen weiß: „Prozesse müssen inklusive Standards definiert sein. Dann kann man sie kontinuierlich verbessern und dabei Informationsbarrieren abbauen. Erst dann kann an geeigneten Stellen digital unterstützt werden.“

Dr. Weber ergänzte: „Die digitale Umsetzung muss detailliert geplant werden. Hierbei ist es wichtig, sich nicht nur auf technische Aspekte zu fokussieren, sondern sich auch Gedanken über Auswirkungen auf etwa die Arbeitsorganisation, das Entgelt oder die Arbeitszeit zu machen.“  

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fit für die digitale Herausforderung im Marketing?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

2016 war nach dem OVK-Report für digitale Werbung erstmals das Internet führender Werbekanal im Mediamix, noch vor dem TV. Ohne Kenntnisse im...

Investition in die Zukunft: Qualifikation zum Aus- und Weiterbildungspädagogen (IHK)

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer sich mit dem Thema Weiterbildung und aufsteigenden Berufsqualifikatione­n beschäftigt, wird feststellen, dass der allgemeine Fokus immer...

Auszeichnung des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler und zwölf ehemaliger Außenlager in Baden-Württemberg mit Europäischem Kulturerbe-Siegel

, Bildung & Karriere, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler und seine Außenlager erhalten das Europäische Kulturerbe-Siegel. Der Antrag wurde unter französischer...

Disclaimer