Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682222

Staffelstab-Übergabe im IDW Vorstand

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) ernennt Andrea Bruckner zur Vorstandsvorsitzerin

Düsseldorf, (lifePR) - Andrea Bruckner, Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin, ist seit heute die neue Vorsitzerin des IDW Vorstandes. Damit löst sie turnusmäßig Professor Dr. Joachim Schindler ab. Den stellvertretenden Vorsitz übernimmt Professor Dr. Peter Wollmert. Als ein neues Mitglied rückt zudem Ingmar Rega in den IDW Vorstand auf.

Der Wechsel von Andrea Bruckner in den Vorstandsvorsitz geht mit rasch voranschreitenden Herausforderungen des Berufsstands einher. In Zeiten globaler Umbrüche und neuer Technologien entwickelt sich der Wirtschaftsprüfer zunehmend zu einem multidisziplinären Dienstleister. „Das verändert auch die Arbeit unseres Instituts“, sagt der IDW Vorstandssprecher Professor Dr. Klaus-Peter Naumann. „Mit Andrea Bruckner sind alle Weichen gestellt, um unsere Marktausrichtung konsequent voranzutreiben. Damit kann das IDW den Wirtschaftsprüfern und den Geschäftspartnern des Berufs weiterhin als verlässlicher Partner zur Seite stehen.“

Andrea Bruckner gehört bereits seit 2011 dem IDW Vorstand an und war in den letzten zwei Jahren stellvertretende Vorstandsvorsitzerin. Seit 2015 ist sie zudem Vorstandsmitglied der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, wo sie unter anderem die Grundsatzabteilung Wirtschaftsprüfung leitet und die vorgelagerte Qualitätssicherung im Unternehmensbereich Wirtschaftsprüfung verantwortet. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben. Gemeinsam wollen wir die nächsten Schritte Richtung Innovation und Transformation gehen, um unserem Selbstverständnis als Erbringer von Vertrauensleistungen in der Wirtschaft und Gesellschaft weiterhin gerecht zu sein“, sagt Bruckner.

Als hochgeschätzte Wirtschaftsprüferin wisse Andrea Bruckner genau, welche Themen den Berufsstand bewegen, ist der scheidende Vorstandsvorsitzer Joachim Schindler überzeugt. Mit ihrer Erfahrung sei sie in der Lage, Chancen des aktuellen Wandels zu erkennen und zu ergreifen. Professor Schindler selbst hat in den letzten Jahren vor allem die strategische Ausrichtung des IDW und des Berufsstands der Wirtschaftsprüfer maßgeblich geprägt. Er ist weiterhin als freiberuflicher Wirtschaftsprüfer und Honorarprofessor in Berlin tätig.

Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW), gegründet 1932, repräsentiert rd. 13.000 Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, damit etwa 82% aller deutschen Wirtschaftsprüfer. Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Das IDW wahrt die Interessen seiner Mitglieder, unterstützt deren Berufsausübung durch fachlichen Rat und berufsständische Standards, fördert die Aus- und Fortbildung der Wirtschaftsprüfer und ihres beruflichen Nachwuchses und leistet umfassenden Mitgliederservice. Themen der Rechnungslegung und Prüfung, des Steuer- und Berufsrechts sowie der betriebswirtschaftlichen Beratung sind Gegenstand der Tätigkeit des IDW. www.idw.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handwerkskammer Potsdam informiert zu Jubiläen im Monat Mai

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Potsdam

Betriebsjubiläen 55-jähriges Bestehen Friseurmeis­ter Peter Wiedenhöft, Baruth/Mark, 1. Mai 40-jähriges Bestehen Autohaus Uwe Lambeck GmbH,...

Symposium zur Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Vom 23. bis 26. April findet an der Theologischen Hochschule Friedensau ein Symposium zur Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa...

Erstes Fazit nach 100 Tagen im Amt

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Nach dem Willkommen kommen Integration und Teilhabe. Nach 100 Tagen im Amt als Zuständige für die Evangelische Flüchtlingsarbeit in der Prälatur...

Disclaimer