Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131592

Klare Position: Kammerpräsident spricht sich für die Einführung der Pkw-Maut aus Finanzierung sollte sich stärker an der tatsächlichen Nutzung orientieren

(lifePR) (Düsseldorf, ) Eine klare Position bezieht die Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen hinsichtlich der Pkw-Maut. Kammerpräsident Dr.-Ing. Heinrich Bökamp hat sich in seinem jüngsten Blogbeitrag eindeutig für deren Einführung ausgesprochen.

"Erhalt und Ausbau unserer Infrastruktur benötigen dringend mehr finanzielle Mittel", so Bökamp. Die Nutzer der Verkehrswege stärker an deren Finanzierung zu beteiligen, sei richtig und notwendig. Eine Kompensation soll nach Ansicht Bökamps durch eine Reduzierung oder Abschaffung der Kfz-Steuer erfolgen.

"Wer die Straßen stärker nutzt, soll auch mehr zu deren Finanzierung beitragen", so der Kammerpräsident. Aus diesem Grund erteilt Dr.-Ing. Bökamp einer Vignetten-Lösung eine klare Absage. Diese sei ungerecht, da sie die tatsächliche Beanspruchung der Verkehrswege nicht berücksichtige. Wichtig sei, die Mautgebühren zentral, zweckgebunden und transparent einzunehmen und sie ausschließlich der Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur zur Verfügung zu stellen.

Bökamp: "Die Maut kann zwar keinesfalls die Finanzierung durch allgemeine Steuermittel ersetzen, aber sie bringt die dringend notwendigen zusätzlichen Mittel. Entlastung, allerdings nicht in vollem Umfang, sollte bei der Kfz-Steuer geschaffen werden. Die Autofahrer haben selbst ein ureigenes Interesse daran, sparsame und umweltfreundliche Fahrzeuge zu nutzen. Der Staat muss dies meiner Ansicht nach nicht zusätzlich durch niedrige Steuersätze belohnen. Für Berufspendler muss über Streckenpauschalen nachgedacht werden."

Den gesamten Beitrag von Kammerpräsident Dr.-Ing. Heinrich Bökamp finden Sie hier: www.ikbaunrw-blog.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer