Welt "fairbessern"

Ingenieure ohne Grenzen e.V. veranstaltet Vortragsabend zum Thema "Fairer Handel - was bringt das?"

(lifePR) ( Aachen, )
Uns allen ist der Begriff "Fair Trade" geläufig und wir kennen Produkte wie Kaffee, Tee und Schokolade aus fairem Handel. Wir wissen beziehungsweise glauben zu wissen, dass der Kauf von fair gehandelten Produkten den Produzenten ein besseres Leben verschafft und somit eine gute Sache ist. Aber wie viel Fairness steckt in solchen Produkten? Sind anders gehandelte Produkte unfair? Und wer definiert einen fairen Preis?

Die Regionalgruppe Aachen der Hilfsorganisation Ingenieure ohne Grenzen e.V. lädt alle Interessierte am Dienstag, den 7.2.2012, um 19 Uhr zu einem Vortrag und anschließender Diskussion mit Carmen Haas von der CONTIGO Fairtrade GmbH in Aachen und Jan Konwinski vom Aachener Weltladen e.V. ein, um diese und andere Fragen zu klären sowie Vermarktungskonzepte von fairem Handel kennenzulernen.

Veranstaltungsort:
Generali-Saal
SuperC-Gebäude/RWTH Aachen
Templergraben 57
52062 Aachen

Der Eintritt ist frei, belegte Brötchen und Getränke sind gegen einen kleinen Unkostenbeitrag erhältlich.

Nähere Auskunft erteilt Lukas Mencher, Ansprechpartner der Vortragsreihen von Ingenieure ohne Grenzen e.V. in Aachen, unter aachen@ingenieure-ohne-grenzen.org.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.