Asiatische Rentenfonds: Interviewangebot mit Roy Scheepe in Mannheim auf dem Fondskongress am 25. oder 26. Januar 2012

(lifePR) ( Frankfurt, )
Roy Scheepe, Client Portfolio Manager des ING (L) Renta Fund Asian Debt bei ING Investment Management, wird auf dem Fondskongress in Mannheim am 26. Januar in der Zeit von 16:30 bis 17:15 Uhr zum Thema "Aktive Rentenstrategien für Fernost" referieren (Vortragssaal 8).

Am 25. und 26. Januar steht Scheepe zudem auf dem Kongress für Interviews zur Verfügung.

6 Säulen bestimmen den Erfolg bei den asiatischen ING Rentenstrategien: die relative Ländergewichtung, die Sektorenallokation, die Auswahl der Einzeltitel, Währungen, Chancen in den einzelnen Märkten und Duration. Dabei werden Schuldverschreibungen asiatischer Staaten und Unternehmen berücksichtigt. So werden alle Anlagechancen in Asien ex Japan genutzt.

Roy Scheepe: "Wir sind der Auffassung, dass die asiatischen Länder angesichts ihrer starken Wirtschaftsstärke höhere Ratings bekommen dürften. Die solide finanzielle Situation hat auch das internationale Vertrauen in Asien gestärkt. Eine Heraufstufung auf Investment-Grade-Status kann wesentliche Auswirkungen für ein Land haben, da ein solches Rating für zahlreiche institutionelle Anleger eine Vorbedingung ist und zu starken Kapitalzuflüssen und einem Rückgang der Anleiherenditen führen kann. Dies wiederum macht es für Unternehmen des jeweiligen Landes billiger, Anleihen zu begeben."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.