Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63311

Tiere als Co-Therapeuten: Kongress in Berlin gibt Überblick über aktuelle Entwicklungen

Düsseldorf, (lifePR) - Ob im Seniorenheim, in der Schule oder im Krankenhaus: In immer mehr sozialen Einrichtungen gehen Tiere ein und aus - Tiergestützte Therapie, Pädagogik und Aktivitäten liegen im Trend.

Unter dem Motto "Mensch und Tier - Tiere in Prävention und Therapie" gibt der 2. Mensch-Tier-Kongress vom 25. bis 27. September dieses Jahres in Berlin einen umfassenden Überblick über die aktuellen Tendenzen und neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse in diesem Themenfeld. Veranstaltet wird dieser deutschlandweit größte Kongress seiner Art, der allen Interessierten offen steht, unter anderem von der Humboldt-Universität und der Charité Berlin.

"In vielen sozialen und pflegerischen Arbeitsbereichen sind tiergestützte Therapieansätze nicht mehr wegzudenken", betont Prof. Dr. Dennis C. Turner, Präsident des Internationalen Dachverbands für die Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung (IAHAIO). Allein in 40 Prozent aller Kliniken für Kinder- und Jugendpsychotherapie werden bereits heute Tiere als Co-Therapeuten eingesetzt. Und auch in der Altenpflege hat sich der Einsatz von Hunden, Kleintieren und Co. bewährt: Der Umgang mit ihnen lindert das Gefühl der Einsamkeit und steigert nachweislich die Lebensqualität demenz- oder alzheimererkrankter Senioren.

Getragen werden zahlreiche Aktivitäten durch engagierte Ehrenamtliche. "Daher ist besonders der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis von zentraler Bedeutung", betont Prof. Dr. Turner. "Eine sehr gute Gelegenheit dazu bietet der Mensch-Tier-Kongress."

Wie schon im vergangenen Jahr erwarten die Veranstalter über 400 Teilnehmer, die sich über aktuelle Forschungsergebnisse informieren und Praxisberichte diskutieren wollen.

Ergänzt wird der Kongress durch Intensivseminare für Praktiker rund um Hunde und Pferde.

Anmeldung und Informationen zum Kongress, der sich besonders auch an Ehrenamtliche und Nicht-Wissenschaftler wendet, unter www.mensch-tier-kongress.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer