Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61134

IHK: Dänemark ist Zukunftsmarkt vor den Toren Mecklenburg-Vorpommerns

Schwerin, (lifePR) - "Warum in die Ferne schweifen - Sieh, das Gute liegt so nah!" - Was Goethe vor über 200 Jahren formulierte, lässt sich auch auf den Außenhandel Mecklenburg-Vorpommerns übertragen: Mit Dänemark liegt der drittgrößte Auslandsmarkt für die Unternehmen unseres Landes keine zwei Autostunden von der Landesgrenze entfernt. Bei seinem heutigen Besuch in der IHK zu Schwerin erörterten der neue deutsche Botschafter im Königreich Dänemark, Dr. Johann Christoph Jessen, und IHK-Präsident Jörgen Thiele den erfreulichen Stand der Wirtschaftsbeziehungen zwischen MV und dem nördlichen Nachbarn.

Allein 2007 haben die Unternehmen aus MV Waren im Wert von 264 Millionen Euro nach Dänemark geliefert und für 378 Millionen Euro in Dänemark eingekauft. Dänemark liegt damit bei den Exporten aus Mecklenburg-Vorpommern auf Platz 3 hinter dem Vereinigten Königreich und Schweden. Bei den Einfuhren liegt es auf Platz 2 hinter Russland. Diese Zahlen sind umso beachtlicher, als dass das Land mit nur ca. 5,4 Millionen Einwohnern ein relativ kleiner Markt ist. Während der Anteil Dänemarks an den deutschen Gesamtexporten und -importen im Schnitt bei jeweils weniger als 2 % beträgt, liegt das Land bei den Ex- und Importen aus und nach Mecklenburg-Vorpommern bei 5,7 % bzw. 10 %.

Die Unternehmen des Landes liefern eine umfangreiche Warenpalette nach Dänemark, von Nahrungsgütern über Holzwaren, Maschinen, Fahrzeugen, Medizintechnik bis zu Mineralölen und Düngemitteln. Importiert werden v.

A. Kraftmaschinen, Möbel, Eisenwaren und Blech, Halbwaren, Rundholz, sowie landwirtschaftliche Erzeugnisse. Gleichzeitig ist Dänemark einer der größten ausländischen Investoren in Mecklenburg-Vorpommern, u.a. mit den Unternehmen Danish Crown GmbH in Boizenburg, der NETTO Supermarkt GmbH in Stavenhagen und der Volkswerft in Stralsund, aber auch einer großen Anzahl kleinerer und mittelständischer Unternehmen.

Die Gesprächspartner waren sich einig, dass diese engen Wirtschaftsbeziehungen ein Zeichen dafür sind, dass MV durch die Nähe zur Metropolregion Hamburg, aber auch über die Hafenstandorte zunehmend zu einem Wirtschaftsraum mit Skandinavien und insbesondere der prosperierenden Öresundregion zusammenwächst. Vor allem die Verflechtung mit der Öresundregion gelte es in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zu verstärken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Buntes Programm beim Kühlungsborner Herbst

, Freizeit & Hobby, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Vom 29. September bis 3. Oktober treffen bayerische Festtradition und norddeutsche Gastlichkeit aufeinander. Beim Kühlungsborner Herbst erleben...

Freilichtmuseum Beuren am Feiertag geöffnet

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb, das Freilichtmuseum Beuren, lädt auch am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober,...

Schlossherbst: der traditionelle Herbstmarkt auf Schloss Dyck lockt mit regionaler Vielfalt und Unterhaltung für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Stiftung Schloss Dyck

Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst vom 30. September bis 3.  Oktober 2017. Bereits seit 2010 gilt dieses...

Disclaimer