Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543684

Aktionstag "Pro Berufsbildung" am 25. Juni 2015 in Schweriner IHK

Mit Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Schwerin, (lifePR) - "Berufsausbildung oder Studium - Wie gleichwertig sind die Ausbildungswege?"

Die Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern organisieren gemeinsam mit der Handwerkskammer Schwerin anlässlich des Aktionstages "Pro Berufsbildung" eine Veranstaltung mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, am Donnerstag, dem 25. Juni 2015, Ludwig-Bölkow-Haus, Graf-Schack-Allee 12.

Durch die demografische Entwicklung steht die Wirtschaft gegenwärtig vor ernsthaften Problemen. Den Betrieben stehen nicht genügend Fachkräfte zur Verfügung. Deshalb ist für die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern die Gewinnung geeigneter Fachkräfte zu einer der zentralen Fragen geworden.

Auf dem gemeinsamen Unternehmerforum soll der zunehmende Trend der Schulabgänger in Deutschland zu Abitur und Studium hinterfragt werden. Nach einem Impulsvortrag der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Ausbildungsunternehmen, mit einem Mitglied des Landtages MV, mit Vertretern der Hochschulen und Auszubildenden aus der Region über die Gleichwertigkeit der Bildungswege diskutiert.

Anmeldungen bei der IHK zu Schwerin sind noch möglich per Tel.: 0385 5103-402, E-Mail: beruf@schwerin.ihk.de oder direkt online unter www.ihkzuschwerin.de in der IHK-Veranstaltungsdatenbank, Veranstaltungsnr. 18576251.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer