Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 631143

Beschäftigungswachstum in Ostwestfalen überdurch-schnittlich

Bielefeld, (lifePR) - Ostwestfalen hat in den vergangenen Jahren einen erheblichen Beschäftigungszuwachs erlebt. Nach Angaben der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten von 2012 bis 2015 (jeweils zum Jahresende) um 5,3 Prozent gestiegen (+33.181 auf 681.184.).

Darunter stieg die Zahl der Beschäftigten in Vollzeit in Ostwestfalen um 5,5 Prozent (+26.180 auf 501.003) und die der Beschäftigten in Teilzeit um 13,1 Prozent (+20.830 auf 180.181). „Hier zeigt sich die starke, mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur unserer Region deutlich. Inhabergeführte Unternehmen setzen auch beim Personal auf eine langfristige Strategie“, sagt IHK-Geschäftsführer Dr. Christoph von der Heiden. Das Plus bei den Vollzeit-Beschäftigten war in Ostwestfalen höher als in NRW (3,9 Prozent) und Bund (4,2 Prozent).

In der Stadt Bielefeld stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten seit 2012 um fünf Prozent auf 146.915. Dabei nahm die Zahl der Beschäftigten in Vollzeit um 5,2 Prozent (auf 101.546) und die der Beschäftigten in Teilzeit um 13,2 Prozent (auf 45.352) zu.

Der Kreis Gütersloh verzeichnete innerhalb Ostwestfalens den größten Beschäftigungszuwachs. Eine Steigerung um 9,6 Prozent auf 164.156 Beschäftigte. Vollzeit-Beschäftigung stieg dabei ebenso überdurchschnittlich (+9,5 Prozent auf 128.375) wie Teilzeit-Beschäftigung (+16 Prozent auf 35.774).

Im Kreis Herford belief sich das Beschäftigungs-Plus auf 3,4 Prozent (auf 90.457). Zum 31.12.2015 gab es 66.817 Vollzeitbeschäftigte (+2,1 Prozent) und 23.637 Teilzeitbeschäftigte (+11,1 Prozent).

Im Kreis Höxter stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten seit 2012 um 3,2 Prozent auf 43.306. Dabei stieg die Zahl der Beschäftigten in Vollzeit um 3,9 Prozent (auf 30.766) und die der Beschäftigten in Teilzeit um 11,9 Prozent (auf 12.540).

Die Beschäftigung im Kreis Minden-Lübbecke legte um 3,8 Prozent auf 122.833 Beschäftigte zu. Vollzeit-Beschäftigung stieg dabei um 5,5 Prozent auf 90.461), Teilzeit-Beschäftigung um 10,7 Prozent auf 32.364.

Im Kreis Paderborn betrug das Beschäftigungs-Plus vier Prozent (auf 113.577). Zum 31.12.2015 gab es 83.038 Vollzeitbeschäftigte (+3,4 Prozent) und 30.514 Teilzeitbeschäftigte (+14,2 Prozent).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausbildung zum Industriekaufmann / -frau

, Bildung & Karriere, ASMETEC GmbH

Asmetec überzeugt bereits seit 10 Jahren mit Fachkompetenz in den Bereichen LED-Lichttechnik, Reinraum- und ESD-Produkten, Messtechnik, UV-Filter...

"Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung": Praxisbegleitende Weiterbildung startet im März 2018

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am 8. März 2018 startet das berufsbegleitende und praxisbezogene Zertifikatstudium "Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung­" für Beraterinnen...

Zertifikatskurs "Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien" startet im Februar

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am 12. Februar 2018 startet in Kooperation mit der Fachhochschule Münster und dem Studiengang Soziale Arbeit an der Hochschule Bremen die einjährige,...

Disclaimer