Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133148

Trotz Allergien die Ferien genießen

Veranstaltung zu neuen Zielgruppen im Tourismus

(lifePR) (Frankfurt, ) Barrierefreier Tourismus gehört zu den wachsenden und innovativen Segmenten innerhalb der Tourismuswirtschaft. Aus diesem Grund spezialisieren sich viele Reiseveranstalter auf diese Zielgruppe.

Die Veranstaltung "Brandenburg für Alle - barrierefreier Tourismus von Mobilitätseinschränkungen bis hin zur Nahrungsmittelunverträglichkeit" findet am Dienstag, dem 24. November 2009, ab 10 Uhr im Goethesaal der Industrie- und Handelskammer Cottbus statt.

Die Veranstaltung informiert über Besonderheiten der Kommunikation und Vermarktung barrierefreier Angebote, Trends und Perspektiven im Land Brandenburg. Teilnehmer lernen, ihre Angebote nach den verschiedenen Zielgruppen auszubauen und zu erschließen. Auf Grund verstärkter Nachfrage wird die Zielgruppe 'Menschen mit Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten' näher beleuchtet. Hier lautet das Thema "Eine gute Küche - besonders auch für Gäste mit speziellem Ernährungsbedarf".

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lange Wochenenden stehen bevor - Saisonstart im Zelt

, Reisen & Urlaub, DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Endlich ist der langersehnte Frühling da und mit der Sonne im Gepäck beginnt die Draußen-Zeit. Wer für das bevorstehende verlängerte Wochenende...

Flughafen München GmbH lanciert neues Reiseportal gemeinsam mit der FTI GROUP

, Reisen & Urlaub, Flughafen München GmbH

Neuer Service am Münchner Airport: Ab sofort bietet die Flughafen München GmbH ihren Passagieren die Möglichkeit, Pauschalreisen, Hotelarrangements,...

Baden-Württemberg besucht den 68. Sudetendeutschen Tag in Augsburg

, Reisen & Urlaub, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Sudetendeutsche und weitere Interessierte aus Baden-Württemberg besuchen den Sudetendeutschen Tag in Augsburg. Am Pfingstsamstag wird der hessische...

Disclaimer