Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139565

Ideenreichste Händlergemeinschaft gesucht

IHK Ostbrandenburg startet "Die City-Offensive Ostbrandenburg 2010"

Frankfurt, (lifePR) - Welche ist die beste Idee, eine Innenstadt unverwechselbar zu machen? Diese Idee wird bei "Die City-Offensive Ostbrandenburg 2010" gesucht. Die IHK Ostbrandenburg lobt insgesamt 24.000 Euro für maximal drei Innenstadtgemeinschaften im Kammerbezirk aus. Ausgezeichnet werden Projekte, die dauerhafte Effekte für die Profilierung von Stadtzentren und Geschäftsstraßen versprechen. Die Ausschreibung verlangt unter anderem: Die Kooperation vieler örtlicher Akteure, einen hohen Innovationsgehalt und die Projektdurchführung zwischen März und Oktober 2010.

Ab Montag, dem 11. Januar 2010, sind die exakten Ausschreibungsbedingungen auf der Internetseite www.ihk-ostbrandenburg.de abzurufen. Einsendeschluss ist der 19. Februar. Die Jury besteht aus Vertretern des Handelsausschusses der IHK Ostbrandenburg.

Informationen erhalten Sie von Uta Häusler unter Telefon 0335 5621-1410 oder per E-Mail u.haeusler@ihk-ostbrandenburg.de

Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Start ins Studium: Hochschule Osnabrück begrüßt rund 3.400 Erstsemester

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Mit einer Begrüßungsfeier hat die Hochschule Osnabrück jetzt 2.700 Erstsemester in der OsnabrückHalle willkommen geheißen. Für über 700 weitere...

Die Botschaft der Wahl: Sorgt für neues gesellschaftliches Vertrauen

, Bildung & Karriere, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Die Eröffnungs-Veranstaltung zum „Jahr des Vertrauens" am 6. November im Weltethos-Institut Tübingen packt die Aufgabe an. Wie kann es im Dialog...

Wenn kulturelle und religiöse Vielfalt zur Herausforderung wird

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die kulturelle und religiöse Vielfalt nimmt in der sozialen Arbeit seit Jahren zu – bei den Mitarbeitenden und bei den Klienten. Diese Vielfalt...

Disclaimer