Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 361984

Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim Neuer Graben 38 49074 Osnabrück, Deutschland http://www.osnabrueck.ihk24.de
Ansprechpartner:in Herr Frank Hesse +49 541 353110
Logo der Firma Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim
Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim

IHK: Das Binnenschiff hat Zukunft

(lifePR) (Osnabrück, )
"Rund ein Drittel des Straßengüterverkehrs soll bis zum Jahr 2030 auf andere Verkehrsträger wie Eisenbahn oder Binnenschiff verlagert werden. Das sieht das EU-Weißbuch Verkehr vor. Unsere Region hat mit ihrer Kanal- und Schienenanbindung hierfür gute Voraussetzungen." Dies erklärte Rolf Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter der Meyer & Meyer Holding GmbH & Co. KG und Vorsitzender des IHK-Verkehrsausschusses, in der aktuellen Sitzung. Gefragt seien nun Konzepte, mit denen das Binnenschiff besser in logistische Prozesse eingebunden werden kann.

Lasse Pipoh, spc ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center, informierte über die Vorteile der Binnenschiffstransporte. Ein modernes Binnenschiff könne rund 100 Lkw-Transporte ersetzen bei einem Fünftel des CO2-Ausstoßes. Auch seien die Transportkosten deutlich niedriger als bei anderen Verkehrsträgern.

"Schiffstransport ist auch schon bei kleineren Transportvolumina wirtschaftlich", ergänzte Louis Keur, Schifffahrtsexperte bei CombiShip, einem Tochterunternehmen von Lanfer-Logistik aus Meppen. Viele Binnenschiffe hätten teilbare Laderäume und könnten somit auch unterschiedliche Güter für unterschiedliche Empfänger transportieren. In den Niederlanden würden so auch kleinere Schiffseinheiten mit einer Traglast von deutlich weniger als 1.000 Tonnen wirtschaftlich erfolgreich betrieben. Lanfer setzt beim Transport von flüssigen Chemikalien bereits seit vielen Jahren auf das Binnenschiff.

Einen weiteren Vorteil stellte Knut Sander von der Robert Kukla Internationale Spedition GmbH aus München und spc-Vorstandsmitglied heraus: Nach seinen Erfahrungen lassen sich starke Schwankungen des Transportaufkommens auf dem Wasserweg besser auffangen als im Straßen- oder Schienenverkehr. Auch seien Leertransporte von Containern deutlich günstiger als bei anderen Verkehrsträgern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.