IHK lobt: Lärmaktionsplan mit Augenmaß

(lifePR) ( Pforzheim, )
Im Pforzheimer Lärmaktionsplan wird es keine Ausweitung des Lkw-Durchfahrtsverbots auf der B 463 in Pforzheim-Dillweißenstein und kein Tempo 30 nachts auf Hauptverkehrsstraßen geben. "Die ursprünglich vor-gesehene zeitliche Ausdehnung des Lkw-Durchfahrtsverbots von 22:00 bis 6:00 Uhr morgens durch Dillweißenstein hätte die Wirtschaft im ganzen Nagoldtal abgehängt", macht IHK Hauptgschäftsführer Achim Rummel deutlich. Die IHK Nordschwarzwarzwald begrüßt daher, dass der Gemein-derat der Stadt Pforzheim beim Lärmaktionsplan auf Maßnahmen setzt, die den Straßenlärm bekämpfen, ohne den Verkehr wesentlich zu behindern oder zu beschränken. Positiv würdigt die IHK auch, dass die Ziele des Ver-kehrsentwicklungsplans bei der Auswahl der Maßnahmen zur Verkehrs-lärmminderung beachtet wurden.

"In unserer Stellungnahmen hatten wir sehr deutlich darauf hingewiesen, dass die ursprünglich geplanten Verkehrsbeschränkungen und Lkw-Durchfahrtsverbote mit dem geplanten Vorrangstraßennetz im Widerspruch stehen", erläutert Rummel. Vorgesehen waren unter anderem Lkw-Nachtfahrverbote in der Parkstraße und eine Ausweitung auf der Bundes-straße B 463 durch Dillweißenstein.

Die Unterstützung beim Einbau von Schallschutzfenstern und lärmschlu-ckenden Straßenbelägen bringen, so die IHK Nordschwarzwald, für die Anwohner deutlich mehr, als mit Fahrverboten und Geschwindigkeitsbe-schränkungen zu erreichen gewesen wäre.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.