Samstag, 25. Februar 2017


Ausbildungsmarkt im Umbruch

Unternehmen bei Lehr-verträgen deutlich im Plus

(lifePR) (Pforzheim, ) "Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. September liegen die Betriebe in der Region Nordschwarzwald bei den Lehrstellen sehr gut im Rennen" sagt IHK Geschäftsführer Martin Keppler, anlässlich des aktuellen Stichtags. Laut IHK wurden zum 31. August 2008 2.132 Ausbildungsverträge neu eingetragen. Das sei ein Plus von 12,0 Prozent gegenüber dem Stichtag 2007 (absolut: 1.902). "Die Unternehmen haben ihr Engagement für Ausbildung in diesem Jahr nochmals gesteigert", erklärt IHK-Geschäftsführer Martin Keppler, der regionale Ausbildungspakt sei "ein voller Erfolg". Die Ausbildungsplatzwerber der IHK haben im vergangenen Jahr vor allem kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern angesprochen, die bisher noch nicht ausgebildet haben. So konnten im Jahr 2008 173 neue Ausbildungsbetriebe und rund 240 neu geschaffene Lehrstellen dazugewonnen werden.

Aber auch über den Stichtag 01.09.2008 hinaus sei es möglich, noch eine Ausbildung zu beginnen. Bei der Lehrstellenbörse der IHK sind für den Ausbildungsbeginn im Jahr 2008 zu Zeit noch 21 Angebote einget-ragen. Die meisten Lehrstellen gibt es noch in den Berufen Koch bzw. Köchin, Restaurantfachmann/-frau, Kaufmann/-frau für Versiche-rungen und Finanzen sowie in den gewerblich-technischen Berufen. Insgesamt sind noch 272 Angebote verzeichnet.

Diese Entwicklung zeige, dass der Ausbildungsmarkt im Umbruch sei, so Martin Keppler. "Wir stehen vor einem einschneidenden Fachkräftemangel. In den nächsten Jahren wird es mehr offene Ausbildungsplätze geben als Bewerber", sagt er und verbindet das mit einem deutlichen Appell an die Unternehmen, sich schon heute Gedanken zu machen, wie ihr Fachkräftebedarf in der Zukunft aussehen wird. "Wer heute nicht die Fachkräfte von morgen ausbildet, wird künftig größte Schwierigkeiten haben Stellen zu besetzen", sagt er.

Für alle, die sich bei der Auswahl des richtigen Berufs noch unsicher sind gibt es das Angebot der Einstiegsqualifizierung. Viele Betriebe hal-ten neben den regulären Ausbildungsplätzen auch noch Praktikumstellen bereit, die den potenziellen Auszubildenden und den Betrieben die Möglichkeit geben sich besser kennen zulernen und zu erkunden, ob der gewählte Beruf der Richtige ist. Bei der IHK Nordschwarzwald sind derzeit 221 dieser EQ-Praktikumstellen registriert.

Wer trotz des breiten Lehrstellenangebots noch nicht vermittelt werden konnte, kann seine Chance noch im September nutzen. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit und den Kammern findet eine Nachvermittlungsaktion statt bei der noch zahlreiche Lehrstellen für das laufende Ausbildungsjahr angeboten werden. Interessenten können sich an die Ausbildungsberatung der IHK wenden. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.nordschwarwald.ihk24.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer