Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 375166

Verkauf von Feuerwerkskörpern

Detmold, (lifePR) - Feuerwerkskörper erfreuen nicht nur das Auge, sie bergen auch erhebliche Gefahren. Sie enthalten explosionsgefährliche Stoffe. Aus diesem Grund gelten für den Verkauf von Feuerwerkskörpern feste Regeln. Die Industrie- und Handelskammer Lippe (IHK Lippe) weist alle betroffenen Einzelhändler auf die Einhaltung dieser Bestimmungen hin.

Der Verkauf von Feuerwerkskörpern der Kategorie 1 darf das ganze Jahr über an Personen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, erfolgen. Feuerwerkskörper der Kategorie 2 dürfen in diesem Jahr nur in der Zeit vom 28. bis 31. Dezember 2012 an Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, verkauft werden. Nach neueren Bestimmungen sind geprüfte Feuerwerkskörper der Kategorie 1 und 2 durch ein aufgedrucktes CE-Zeichen oder zurzeit auch noch durch eine BAM-Nummer (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) erkennbar. Weiterhin muss der Verkauf von Feuerwerkskörpern der Bezirksregierung mitgeteilt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kinder und Familien stehen im Mittelpunkt

, Familie & Kind, Diakonie Neuendettelsau

Vor allem an Kinder und Familien richtet sich das Programm beim Jahresfest der Diakonie Neuendettelsau am 1. Mai. Von 11 bis 17 Uhr läuft das...

Leichter Reisen und zur Wahl gehen können

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Nihal Demir wohnt in Lauterbach, wird demnächst 21 Jahre jung, ist Stipendiatin in Frankfurt und studiert dort Wirtschaftsrecht, seit knapp zwei...

Walpurgis-Veranstaltungen in Bad Harzburg

, Familie & Kind, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Walpurgis hat eine lange Tradition im Harz. In fast allen Orten wird das Fest der Hexen und Teufel gefeiert. Ein sichtbares Zeichen dafür, dass...

Disclaimer