Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138831

IHK weist auf Stichtag hin

Neue Maschinenrichtlinie seit heute anzuwenden

(lifePR) (Detmold, ) Der 29. Dezember 2009 ist für Maschinenbauer und Zulieferer ein wichtiges Datum. Sie müssen ab sofort die Anforderungen der neuen Maschinen-Richtlinie (2006/42/EG) erfüllen. Darauf weist die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lippe zu Detmold hin. Wichtigstes Ziel der Richtlinie ist es, die Sicherheit von Maschinen zu erhöhen. Dazu sollen bereits bei der Konstruktion alle Möglichkeiten genutzt werden, um Unfälle bei Montage, Betrieb, Instandhaltung und Demontage zu vermeiden.

Die Risikobeurteilung ist dafür ein zentrales Instrument. Die Konstrukteure müssen dazu mögliche Gefährdungen abschätzen und bewerten. Dabei müssen sie sogar Fehlanwendungen berücksichtigen, die durch Unachtsamkeit geschehen. Die Risiken sollen dann durch ein dreistufiges Schutzkonzept minimiert werden. Dabei greifen konstruktive Maßnahmen, Sicherheitseinrichtungen und Warnhinweise ineinander.

"Diese Forderungen sollten konsequent umgesetzt werden!" empfiehlt Matthias Carl, Technologiereferent bei der IHK. Das helfe bei Haftungsfragen und schütze vor teuren Nachbesserungen oder Rückrufaktionen. Die Mitgliedsstaaten planten zudem, die Einhaltung der Richtlinie stärker zu überwachen. Hersteller, die nicht richtlinienkonforme Maschinen in Verkehr bringen, sollen härter bestraft werden.

Neuerungen ergeben sich auch für Zulieferer des Maschinenbaus. Denn unter den Anwendungsbereich der Maschinenrichtlinie fallen jetzt auch Sicherheitsbauteile und auswechselbare Ausrüstungen wie Ketten oder Gelenkwellen. Unvollständige Maschinen, die für sich keine Funktion erfüllen und z.B. in Anlagen eingebaut werden, müssen ebenfalls den Anforderungen der Richtlinie genügen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ehrungen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Handwerkskammer Mannheim konnte anlässlich eines Firmenjubiläums an folgenden Handwerksbetrieb eine Ehren-Urkunde vergeben: In Würdigung...

"Der Gewässerschutzbeauftragte für Studierende" Seminar vom 20. - 23. Februar 2017 Hochschule Bremen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Nach den Bestimmungen des Wasserhaushaltsgeset­zes (WHG §§ 64 ff) sind Benutzer von Gewässern, die täglich mehr als 750 Kubikmeter Abwasser einleiten...

Der Karriereschritt in der Eventbranche: Veranstaltungsfachwirt (IHK)

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Welche Vorteile bietet diese Qualifikation? Wer beruflich in der Eventbranche unterwegs ist, weiß, an was man alles denken muss, damit eine...

Disclaimer