IHK Lippe bietet Ressourcenchecks an: Wie Unternehmen konsequent Materialkosten senken können

(lifePR) ( Detmold, )
Steigende und stark schwankende Preise für Rohstoffe und Material bedrohen laut einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages für Industrieunternehmen inzwischen das eigene Geschäft. Das sei kein Wunder, so Matthias Carl von der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe): "Denn deutsche Industrieunternehmen geben für Material je nach Branche zwischen 30 bis 55 Prozent der Gesamtkosten aus - mehr als doppelt so viel wie für das Personal." Dennoch seien die Einsparpotenziale lange nicht ausgeschöpft, wie aktuelle Studien zeigten. Umso wichtiger sei es, so Carl, dass sich Unternehmen aller Größenordnungen konsequent um den sparsamen Umgang mit Ressourcen kümmerten.

Erste Hinweise, wo und wie die Betriebe konkret Material einsparen könnten, liefert die IHK Lippe ab sofort auf ihrer Homepage. Hier bietet sie gemeinsam mit dem VDI-Zentrum Ressourcen Effizienz und Klimaschutz (VDI-ZRE) vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen den "Ressourcencheck" an. Im "Basischeck" beantworten die teilnehmenden Unternehmen sieben Fragen - von Rüstvorgängen über Nacharbeit bis hin zur Veränderungsbereitschaft der Mitarbeiter. Die Auswertung zeigt, an welchen Stellen und mit welchen Methoden die Verschwendung von Material verringert oder vermieden werden könnte. Ergänzende Checks für die metall- und die kunststoffverarbeitende Industrie vertiefen die Fragestellung.

Carl fordert die Unternehmen auf, sich dem komplexen Thema der betrieblichen Ressourceneffizienz intensiver zu widmen. Schließlich gehe es nicht nur darum, Materialreste sortenrein zu sammeln und zu verwerten. Erst die konsequente Optimierung der gesamten Prozesskette von der Produktgestaltung über die Produktion und Logistik bis hin zur Verwertung oder Entsorgung brächte langfristig wirksame Effizienzgewinne und Kosteneinsparungen.

Ressourcenchecks unter www.detmold.ihk.de (Menü: Innovation und Umwelt / Energie und Rohstoffe/ Ressourcenchecks)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.