Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136496

Warnung vor Trickbetrügern

(lifePR) (Konstanz, ) Firmen, die sich neu ins Handelsregister eingetragen haben, sind Ziel einer neuen Betrugsmasche, teilt die IHK Hochrhein-Bodensee mit. Die Firmen erhalten nämlich kurz nach der Gründung einen Brief per Nachnahme, für den sie 56,-- Euro zahlen sollen.

Absender des Nachnahmebriefs, der mit einem amtlich wirkenden Aufdruck versehen wurde, ist eine "Verlagsgesellschaft deutscher Unternehmensgründer" mit Sitz in Geltow.

Der Brief enthält eine mit einfachsten Mitteln hergestellte "Urkunde", die aber keinerlei Bedeutung hat.

Der IHK wurde mittlerweile auch in ihrem Bezirk ein solcher Betrugsfall gemeldet.

Betroffenen Firmen wird empfohlen, Strafanzeige wegen Betrugs zu erstatten und das Geld von der Absenderfirma zurück zu fordern.

Weitere Informationen gibt es bei der IHK Hochrhein-Bodensee auf der Homepage www.konstanz.ihk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Fondsgebundene Rentenversicherung überzeugte im Scoring

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat die Angebote an fondsgebundenen Rentenversicherungen am Markt untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus...

Disclaimer