Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136496

Warnung vor Trickbetrügern

Konstanz, (lifePR) - Firmen, die sich neu ins Handelsregister eingetragen haben, sind Ziel einer neuen Betrugsmasche, teilt die IHK Hochrhein-Bodensee mit. Die Firmen erhalten nämlich kurz nach der Gründung einen Brief per Nachnahme, für den sie 56,-- Euro zahlen sollen.

Absender des Nachnahmebriefs, der mit einem amtlich wirkenden Aufdruck versehen wurde, ist eine "Verlagsgesellschaft deutscher Unternehmensgründer" mit Sitz in Geltow.

Der Brief enthält eine mit einfachsten Mitteln hergestellte "Urkunde", die aber keinerlei Bedeutung hat.

Der IHK wurde mittlerweile auch in ihrem Bezirk ein solcher Betrugsfall gemeldet.

Betroffenen Firmen wird empfohlen, Strafanzeige wegen Betrugs zu erstatten und das Geld von der Absenderfirma zurück zu fordern.

Weitere Informationen gibt es bei der IHK Hochrhein-Bodensee auf der Homepage www.konstanz.ihk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer