Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65838

„Wirtschaftsforum Elbe 2010“

Elbe und Saale mit großem Potential für mehr Containertransporte

Halle (Saale), (lifePR) - Die schnellstmögliche Erhöhung der Leistungsfähigkeit von Elbe, Saale und den anliegenden Häfen hat der Präsident der Industrieund Handelskammer Halle-Dessau (IHK) Albrecht Hatton gefordert. Im Rahmen des gemeinsam von der IHK und dem Hafen Aken veranstalteten "Wirtschaftsforum Elbe 2010" heute in Aken betonte Hatton, dass nur so das Angebot logistischer Dienstleistungen spürbar erweitert werden könne.

Besondere Potenziale für Elbe und Saale sieht Hatton im sprunghaft wachsenden Seehafenhinterlandverkehr. Die aktuelle Seeverkehrsprognose der Bundesregierung gehe bis 2025 von einer Steigerung des Güterumschlags in den deutschen Seehäfen um mehr als das Zweieinhalbfache auf 760 Mio. Tonnen aus. Ein noch schnelleres Wachstum werde beim Containerumschlag erwartet. Die prognostizierten mehr als 45 Mio TEU (Maßeinheit für die weltweit einheitliche Zählung von Containern) seien drei Mal so viel wie im vergangenen Jahr in Hamburg und in den Bremischen Häfen umgeschlagen worden seien. Jährliche Wachstumsraten von mehr als sechs Prozent müssten bewältigt werden.

"Auch zukünftig wird der Straßenverkehr die Hauptlast im Güterverkehr tragen, aber Schienen und Wasserstraßen müssen einen erheblichen Teil der zusätzlichen Mengen übernehmen. Deshalb muss die Wasserstraße ihren Anteil von gerade einmal einem Prozent am Containertransport des Hafens Hamburg deutlich steigern. Dafür brauchen Schifffahrtsunternehmen, Häfen und die verladende Wirtschaft, klare und verlässliche politische Zusagen", so Hatton.

Das Wirtschaftsforum ist Teil der von der Kammerunion Elbe/Oder organisierten Informationstour "Labe - Elbe 2010", die am 4. September 2008 in Prag gestartet wurde und am 23. September 2008 in Hamburg beendet werden soll. Die Kammerunion Elbe/Oder ist ein Zusammenschluss von 28 IHKn aus Deutschland, Polen und Tschechien. Die Union will mit dieser Tour die Bedeutung der Wasserstraßen als lebendige Lebensadern für die Region stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Joblinge nutzt Talentmodule für Kompetenzfeststellung

, Bildung & Karriere, Talentfabrik gGmbH

Die Talentfabrik gGmbH, Herstellerin von berufsbezogenen Talentmodulen, stattet Joblinge für ihr Programm „Joblinge Kompass für Geflüchtete“...

"Sinnliche Zeitreise in die Böttcherstraße Bremens" (für Menschen mit Beeinträchtigungen), "Zeitreise durch Walle", "Gute Zeiten - Schoko-Zeiten" und mehr

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Nach den ersten Terminen im Dezember laden Studierende des International­­­en Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen...

Seminare, E-Learning-Angebote und Bildungsreisen - Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg legt Programm 2018 vor

, Bildung & Karriere, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat ihr Programm für 2018 vorgelegt. Der Direktor der LpB, Lothar Frick, schreibt...

Disclaimer