lifePR
Pressemitteilung BoxID: 564323 (Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau)
  • Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau
  • Franckestraße 5
  • 06112 Halle
  • https://www.halle.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Christof Altmann
  • +49 (345) 2126-204

Stärkster Wirtschaftszweig im Fokus

Erster IHK-Dienstleistungsreport

(lifePR) (Halle, ) Mit knapp 26.000 Unternehmen und 311.700 Erwerbstätigen ist die Dienstleistungswirtschaft der zahlenmäßig stärkste Wirtschaftszweig im Süden Sachsen-Anhalts. Die Bruttowertschöpfung liegt bei circa 15 Mrd. Euro (2013). Das geht aus dem gerade erschienenen „Dienstleistungsreport“ der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) hervor.

„Fast 4.000 Unternehmen mehr als noch vor zehn Jahren – dieses herausragende Ergebnis, bezogen auf die Unternehmensanzahl, verzeichnet keine andere Branche im IHK-Bezirk. Die Dienstleistungswirtschaft ist im südlichen Saschen-Anhalt breit aufgestellt und sehr heterogen: Ihr gehören über 230 Unterbranchen an“, erklärt Antje Bauer, Geschäftsführerin Starthilfe und Unternehmensförderung der IHK.

Laut Bauer können innerhalb der Dienstleistungswirtschaft aktuell drei Wachstumsbranchen ausgemacht werden: Kunst, Unterhaltung und Erholung sowie „sonstige Dienstleistungen“ und „Gesundheits- und Sozialwesen“. „Kennzeichnend für die Branche ist außerdem eine hohe Gründerdynamik, die auch mit vergleichsweise niedrigen Gründungs- und Fixkosten zusammenhängt. Allein im Jahr 2014 wurden im IHK-Bezirk nahezu 3.000 Dienstleistungsunternehmen gegründet. Selbst wenn im selben Zeitraum auch einige Unternehmen mehr abgemeldet wurden, ist die Dynamik der Branche insgesamt zweifelsohne beachtlich“, so Bauer.

Von Dienstleistern besonders bevorzugte Unternehmensstandorte sind die Stadt Halle (Saale), der Saalekreis oder der Burgenlandkreis. Hier sind über 51 Prozent aller Dienstleistungsunternehmen im IHK-Bezirk ansässig. Der IHK-Dienstleistungsreport kann im Internet unter www.halle.ihk.de, Dokument-Nr. 2970824 abgerufen werden.