Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 565074

Auszeichnung: 14 Unternehmen erhalten Gütesiegel "Top-Ausbildungsbetrieb"

Halle, (lifePR) - Für ihre hervorragende Ausbildungsqualität sind heute 14 Unternehmen aus dem südlichen Sachsen-Anhalt von der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) mit dem Titel „Top-Ausbildungsbetrieb 2015“ ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Festveranstaltung, die bereits zum fünften Mal stattfand, überreichte IHK-Präsidentin Carola Schaar die Ehrenurkunden und Stelen an die Preisträger.

„Vor fünf Jahren initiierten wir den Wettbewerb ‚Top-Ausbildungsbetrieb‘, um den Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt zu stärken. Zum einen möchten wir die duale Berufsausbildung immer wieder in das Licht der Öffentlichkeit rücken und auf Karrierechancen durch eine Ausbildung aufmerksam machen. Zum anderen geht es uns darum, den Einsatz der Unternehmen zu würdigen, die seit Jahren erfolgreich und engagiert ausbilden“, sagte Schaar. Das Gütesiegel „Top-Ausbildungsbetrieb“ stehe für hohe Qualität und diene den künftigen Auszubildenden als Signal für eine hochwertige Ausbildung. „In den nächsten Jahren kommen besondere Herausforderungen auf uns zu. Für die Integration schwächerer Jugendlicher sowie von Flüchtlingen und Migranten in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt sind viele gute Ideen nötig. Dazu brauchen die Unternehmen vor allem Planungs- und Rechtssicherheit“, betonte Schaar. „Ich würde mich freuen, wenn wir hier in Zukunft auch Beispiele für eine gelungene Integration von Migranten und Flüchtlingen in die duale Berufsausbildung vorstellen könnten“, so die IHK-Präsidentin abschließend.

Um das Gütesiegel konnten sich Unternehmen im IHK-Bezirk Halle-Dessau im Zeitraum 1. August bis 30. September 2015 bewerben. Ausgeschlossen von einer Teilnahme waren Preisträger aus dem Vorjahr sowie Bildungsunternehmen, die Aufgaben im Rahmen der dualen Berufsausbildung für Dritte übernehmen. Eine Jury aus Mitgliedern des Ehren- und Hauptamtes der IHK bewertete die Einsendungen. Kriterien für die Preisvergabe waren das Ausbildungsengagement, die Aktivitäten und die Weiterbildung von Ausbildern, der Kontakt zu den berufsbildenden Schulen, die Berufsorientierung und die Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen. Für das Jahr 2016 ist eine erneute Ausschreibung geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Darüber nachdenken, was wirklich wichtig ist"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

In seinem Rechenschaftsbericht vor den Delegierten der Vollversammlung der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald hat deren Präsident...

München 31.08. – 18 Uhr: Wie und Warum wirkt JONGLIEREN im Business und in der Weiterbildung?

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Jonglierbälle in einem Seminar? Bei einem Führungskräfte-Training? Jonglieren bei einem Vertriebs-Kick-Off? Ist das nicht Spielerei? NEIN, sagt...

Sommerfest der GSA in München-Nymphenburg am Freitag, 27. Juli um 18 Uhr

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Am Freitag 27. Juli findet das Sommerfest der GSA-Regionalgruppe München statt. In einem Garten in Nymphenburg/Gern werden Biertische/-bänke...

Disclaimer