Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137284

Neuregelungen im Maschinenbau

Experten informieren über Anforderungen und Risiken

Erfurt, (lifePR) - Am 29. Dezember wird in Deutschland die neue EU-Maschinenrichtlinie in Kraft gesetzt. Deren Umsetzung bringt für Thüringer Unternehmer nicht nur intern einigen Mehraufwand mit sich, auch Produkte von Lieferanten müssen den neuen Vorgaben entsprechen. Alle Fragen rund um die neue Regelung beantworten am kommenden Mittwoch (16.12.) Experten des Enterprise Europe Network (EEN) Thüringen und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt.

"Die Umsetzung der neuen Regelungen gestaltet sich für viele Firmen schwierig. Nicht immer erscheinen die Vorgaben nachvollziehbar", erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser. Die Verantwortung für die Sicherheit von Maschinen liege zweifellos beim Betreiber. Dieser sei verpflichtet, eine richtlinienkonforme Umrüstung seiner Geräte sicherzustellen und hafte auch dann, wenn er dafür ein Generalunternehmen beauftrage. "Viele Unternehmer sind sich nicht im Klaren darüber, wie schnell sie ihre EU-Zulassung riskieren, weil unter Umständen die Herstellererklärung nicht mehr greift", so der IHK-Chef.

"Nur wer gut vorbereitet ist, wird in der Lage sein, die Anforderungen der neu gefassten Richtlinie noch rechtzeitig zu erfüllen", mahnt Grusser. Zu den von der Regelung betroffenen Produktgruppen zählten auch Ausrüstungen, Sicherheitsbauteile, Lastaufnahmemittel, Ketten, Seile und Gurte sowie abnehmbare Gelenkwellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer