lifePR
Pressemitteilung BoxID: 458737 (Industrie- und Handelskammer Erfurt)
  • Industrie- und Handelskammer Erfurt
  • Arnstaedter Strasse 34
  • 99096 Erfurt
  • https://www.erfurt.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Jennifer Kusai
  • +49 (361) 3484-280

Händler erwarten am Wochenende ersten Ansturm zum Weihnachtsgeschäft

(lifePR) (Erfurt, ) Alle Jahre wieder - traditionell ist der Dezember der umsatzstärkste Monat im Einzelhandel. So erwarten die Händler im Weihnachtsgeschäft 2013 ein Umsatzplus von 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Eisenach und Apolda startet die Adventszeit am kommenden Wochenende mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag. Weitere Städte wie Erfurt, Weimar und Nordhausen ziehen dann am 8. Dezember (2. Advent) nach.

"Gerade jetzt zum ersten und zweiten Advent, wo in zahlreichen Städten die Geschäfte auch am Sonntag geöffnet haben, sind die Hoffnungen der Einzelhändler groß", erklärt Gerald Grusser, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt. So lägen die Umsätze in den letzten beiden Monaten des Jahres um rund 15 Prozent, in einzelnen Branchen aber auch um bis zu 100 Prozent, über dem Durchschnitt der anderen Monate. Spielwaren, Bücher und Unterhaltungselektronik wären hierbei die Renner So machten Spielwarenhändler fast 30 Prozent und Buchhändler etwa ein Viertel ihres Umsatzes im November und Dezember.

"Euphorisch ist auch der Internethandel. So erzielen die Onlineanbieter am Jahresende rund 25 Prozent ihres Gesamtumsatzes. Dennoch, die meisten Geschenke werden auch weiterhin in Warenhäusern und im Fachein-zelhandel erworben", so der IHK-Chef. Durchschnittlich gebe jeder Verbraucher bis zu 160 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Dabei würden hauptsächlich Bücher, Gutscheine, Kleidung oder Lebensmittel und Süßwaren zum Fest verschenkt. Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Gaben seien neben dem Preis auch weiterhin Qualität, sofortige Verfügbarkeit und Funktionalität.