Ferien in Thüringen stark nachgefragt

Wechselkurse belasten Urlaubskasse im Ausland

(lifePR) ( Erfurt, )
Die in jüngster Zeit gesunkenen Wechselkurse des Euro zum US-Dollar aber auch die teilweise erheblichen Kaufkraftunterschiede in-nerhalb der EU belasten die Urlaubskasse der Bürger. Klassische Ferienziele wie Italien oder Frankreich verlieren dadurch an Bedeu-tung.

"Was die Exportindustrie freut, ist für Urlauber oft von Nachteil", sagt Ge-rald Grusser, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt. Gegenwärtig habe ein Euro in Italien oder Frankreich nur eine Kaufkraft von 88 beziehungsweise 90 Cent und auch die USA seien auf-grund des Wechselkurses zum Dollar erheblich teurer geworden als noch vor ein oder zwei Jahren.

"Dennoch wollen die wenigsten auf ihren Urlaub verzichten, stattdessen werden die Reisedauer gekürzt, neue Ferienziele gesucht und Ausgaben kritisch hinterfragt", so der IHK-Chef. Dabei könne auch Thüringen von der Euroschwäche und dem geänderten Buchungsverhalten profitieren. "Der Urlaub im eigenen Land gewinnt neben den ohnehin bekannten Vorteilen, wie politischer Stabilität und kurzer Anreise, zusätzlich an Bedeutung", ist sich Grusser sicher. Dies bestätige auch die aktuelle Saisonumfrage der Kammer: Die Aussichten für das Sommerhalbjahr seien positiver als vor einem Jahr. Fast ein Drittel der befragten Betriebe erwarte eine Verbesse-rung der Geschäftslage. Das grüne Herz Deutschlands attraktiv, sportlich und aggressiv vermarktet, könne somit durchaus seinen Platz im Wettbe-werb der inländischen Reiseziele ausbauen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.