Freitag, 19. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 515486

Hervorragende Absolventen = Spitzenresultate in der Wirtschaft

IHK Dresden ehrt beste Azubis 2014

Dresden, (lifePR) - Die engagierte und erfolgreiche Ausbildung von Jugendlichen zahlt sich in mehrfacher Hinsicht aus: für die Absolventen, die jetzt beste Startbedingungen für den weiteren Einsatz in den Betrieben besitzen, für die ausbildenden Unternehmen, die aktiv ihre Fachkräfteentwicklung in die Hand nehmen, und damit letztlich auch für die Wirtschaft der Region im Allgemeinen.

Zu finden waren solche "Vorzeige-Kandidaten" am 13. Oktober 2014 in der IHK Dresden. Wie in jedem Jahr ehrte die Kammer in einer Feierstunde die Jahrgangsbesten aus dem gesamten Regierungsbezirk Dresden. Den 41 Jungfacharbeiterinnen und Jungfacharbeiter aus 40 Berufen konnte für herausragende Ergebnisse besondere Anerkennung ausgesprochen werden. Ebenfalls geehrt wurden die 37 Ausbildungsunternehmen dieser erfolgreichen Teams von Ausbildungsbetrieb - Auszubildender - Berufsschule.

Dr. Günter Bruntsch, Präsident der IHK Dresden, überreichte gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Dresdner Verkehrsbetrieben, Hans‑Jürgen Credé, sowie dem amtierenden Vorsitzenden des Berufsbildungsausschusses, Jens Kiehle, die Urkunden und Präsente.

Eine besondere Ehrung wurde der ENSO Energie Sachsen Ost zu Teil: mit gleich zwei Auszubildenden als Kammerbeste und sogar Landesbeste in den Berufen Elektroanlagenmonteur bzw. Anlagenmechaniker hat das Unternehmen bereits zum zehnten Mal diese Ehrung erhalten.

Auch überregional können sich die Leistungen der Dresdner sehen lassen. 33 von ihnen sind am 5. November 2014 nach Chemnitz zur Ehrung der Besten aus ganz Sachsen eingeladen. Sie haben sich mit ihren Ergebnissen gegen Chemnitzer und Leipziger Absolventen durchgesetzt und stehen mit den insgesamt 71 Landesbesten an diesem Tag im Scheinwerferlicht. Acht Dresdner haben sogar die besten Ergebnisse ihres Jahrgangs deutschlandweit erzielt und werden am 8. Dezember in Berlin die Auszeichnung entgegennehmen können.

Industrie- und Handelskammer Dresden

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) ist mit 98.000 Mitgliedern aus den Branchen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Verkehr, Bau, Hotellerie und Gastronomie der größte Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft im Direktionsbezirk Dresden. Bei einer jährlichen Wirtschaftsleistung von mehr als 20 Milliarden Euro verantworten die IHK-Unternehmen rund 350.000 Arbeits- und über 12.000 Ausbildungsplätze. Neben der Hauptgeschäftsstelle in Dresden ist die IHK in Bautzen, Kamenz, Görlitz, Zittau und Riesa vertreten. Seit 1991 ist sie neben 80 IHKs deutschlandweit Mitglied des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vorträge, Workshops und Speaker-Events speziell für Trainer, Redner und Weiterbildungsprofis

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Die GSA Regionalgruppe München bietet speziell für Redner, Trainer und allen anderen aus der "sprechenden Zunft" im Jahr 2018 vier Workshops,...

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: "Intelligente Logistik"

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Seit 2017 befassen sich die vom Brandenburger Wirtschaftsministeri­um initiierten regionalen Technologie- und Anwendungsdialoge mit Herausforderunge­n...

Mit Qualität die Kundenzufriedenheit steigern

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Qualitätssicherung heißt Kundenzufriedenheit steigern. Und wer möchte nicht zufriedene Kunde haben. Auch auf diesem Gebiet bringt die digitale...

Disclaimer