Sonntag, 21. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 346966

Florale Kunstwerke locken in den Großen Garten

IHK Dresden kürt zum 20. Mal angehende Floristmeister/-innen

Dresden, (lifePR) - Sie kommen aus Sachsen, Thüringen, Berlin und Sachsen-Anhalt, die neun angehenden Floristmeisterinnen und ein Floristmeister, die als mittlerweile 20. Jahrgang seit 1992 am Freitag, den 14. September um 16:30 Uhr im Palais im Großen Garten im Rahmen einer Feierstunde ihre Meisterbriefe aus den Händen des IHK-Präsidenten Dr. Günter Bruntsch erhalten werden.

Die Prüfungen, die die Lehrgangsteilnehmer dieser Tage nach 1 1/2jähriger intensiver Ausbildung "meistern" müssen, stellen sie an 5 Tagen (2 Tage schriftlich, 1 Tag mündlich, 2 Tage praktisch) vor große Herausforderungen.

Mit besonderer Spannung darf dabei die Umsetzung der drei praktischen Situationsaufgaben erwartet werden, die sich alle um das Militärhistorischen Museum Dresden drehen. So gilt es, einen vorgegebenen Raum im Museum floral auszugestalten, für den Empfangsbereich eine Steckarbeit sowie für den Architekten Daniel Libeskind einen Strauß zu gestalten.

Damit die einzigartigen Prüfungsstücke nicht den kritischen Augen der Fachjury vorbehalten bleiben, sondern sich alle an floraler Kunst Interessierten erfreuen können, öffnet das Palais Großer Garten am Wochenende 15./16. September von 10 bis 23 Uhr (Sa.) und 10 bis 18 Uhr (So.) seine Pforten zu einer Ausstellung der frisch entstandenen phantasievollen Blütenarrangements.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

WDR 3 sendet "Campus: Jazz"-Konzert

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Auch in der laufenden Spielzeit gibt die Reihe „WDR 3 Campus: Jazz“ wieder herausragenden Jazz-Ensembles der beiden Musikhochschulen in Köln...

Schokoladenmuseum setzt ein neues Highlight im Kölner Rheinpanorama

, Kunst & Kultur, Schokoladenmuseum Köln GmbH

Das Schokoladenmuseum Köln feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag – und erstrahlt in neuem Licht. Bei der Auftaktveranstaltung des Jubiläumsjahres...

Provokantes Gedankenspiel

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Der Untergang des Abendlandes wurde immer wieder heraufbeschworen. Aber selten wurde mit so einem sezierenden, mitleidlosen, genussvoll- ironischen...

Disclaimer