Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151692

Döberner Erfinder-Nachwuchs gewinnt bundesweiten Preis

(lifePR) (Cottbus, ) Die Schüler der Oberschule "Germanus Theiss" aus Döbern haben sich beim bundesweiten Innovationsspiel "Jugend denkt Zukunft" durchgesetzt, das auch von der IHK Cottbus unterstützt wird. Die Ideen der Döberner zur Berufsorientierung wurden beim Finale mit dem Zuschauerpreis belohnt.

Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus, gratuliert den Nachwuchs-Erfindern: "Für uns als IHK war es hochinteressant, Berufsorientierung aus dem Blickwinkel der Schülerinnen und Schüler zu betrachten. Wie ideenreich und engagiert die Jugendlichen dabei an das komplexe Thema Berufswahl herangegangen sind, das hat uns schon sehr beeindruckt. Umso mehr freut es uns natürlich, dass diese Kreativität jetzt mit einer bundesweiten Auszeichnung belohnt wurde."

Gemeinsam mit ihren Partnern, darunter der IHK Cottbus, hatten die Döberner Schüler vom 6. bis 10. Juli 2009 Zukunftskonzepte für den Berufswahlprozess entwickelt, unter anderem das "iBoard", einen interaktiven Berufsorientierungs-Touchscreen, oder die Internetplattform "schoogle.com", die den digitalen Austausch mit anderen Schülern erleichtert.

Insgesamt 1.800 Jugendliche aus ganz Deutschland haben sich an dem Innovationsspiel beteiligt. Das Finale fand am 10. März 2010 im Berliner Olympiastadion statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der Bundestag hat heute in erster Lesung den Entwurf zum Ausbau des Unterhaltsvorschusse­s beraten. Dem Entwurf des Bundesfamilienminist­eriums...

Die mitbestraften Kinder: Wenn die Eltern sanktioniert werden

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer Leistungen nach dem SGB II bekommt, ist dem Leistungsträger verpflichtet. Wer einen Termin versäumt oder einen Job nicht antritt wird bestraft....

Gefahr im Netz: Jugendliche müssen besser vor rechtsextremen Köderstrategien geschützt werden

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Rechtsextreme versuchen mit perfiden Methoden im Internet verstärkt Jugendliche zu ködern. Themen wie Hip-Hop oder Onlinespiele nutzen sie als...

Disclaimer