Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 305408

Neue Pflichten für Internet-Händler

Bundestag verabschiedet Gesetz zur sogenannten "Button-Lösung"

Chemnitz, (lifePR) - Am 02.03.2012 hat der Bundestag das "Gesetz zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuches zum besseren Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor Kostenfallen im elektronischen Geschäftsverkehr ..." verabschiedet. Mit diesem Gesetz treten voraussichtlich ab dem 01.06.2012 einige neue Pflichten für Webshop-Betreiber in Kraft.

Die wichtigste Neuerung betrifft die Einführung der so genannten Button-Lösung. Demnach soll ein Vertrag über das Internet nur dann zustande kommen, wenn der Verbraucher ausdrücklich bestätigt, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Erfolgt die Bestellung über einen Button, muss die Schaltfläche gut lesbar mit nichts anderem als den Worten "zahlungspflichtig bestellen" oder mit einer entsprechenden eindeutigen Formulierung beschriftet sein. Erfüllt der Unternehmer diese Pflichten nicht, kommt kein Vertrag zustande. Wäre der den Kauf auslösende Button beispielsweise lediglich mit dem Wort "Bestellen" versehen, hätte der Händler keinen Anspruch auf Zahlung des Kaufpreises - auch dann nicht, wenn dieser bei der Artikelbeschreibung korrekt ausgewiesen wurde.

Weitere Informationen erhalten Unternehmerinnen und Unternehmer bei der IHK Chemnitz unter Tel: +49 (3741) 214-3120.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forschungspreis Zahnmedizin 2018: Bewerbungsfrist endet bald!

, Bildung & Karriere, SWISS Dentaprime

Varna, 12.Dezember 2017: Die Bewerbungsfrist für den Forschungspreis Zahnmedizin 2018 der Dentaprime-Zahnklinik endet bald. Ausgezeichnet wird...

Google Analytics verstehen und erfolgreich anwenden

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Eine Website zu betreiben ist heute eine Selbstverständlichke­it. Um aber die Attraktivität der Homepage zu steigern, ist es notwendig zu wissen,...

Schüler lernen mit PC und Internet überwiegend zu Hause

, Bildung & Karriere, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Im Rahmen der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, Multi- Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden Zwölf- bis 19-Jährige...

Disclaimer