lifePR
Pressemitteilung BoxID: 442855 (Industrie- und Handelskammer Chemnitz)
  • Industrie- und Handelskammer Chemnitz
  • Straße der Nationen 25
  • 09111 Chemnitz
  • https://www.chemnitz.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Angela Grüner
  • +49 (371) 6900-1110

Konjunkturelle Schwächephase überwunden

(lifePR) (Chemnitz, ) Zwar ist in den ersten sechs Monaten diesen Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2012 die Wirtschaftsleistung in Sachsen zurückgegangen, aber seit dem Frühjahr ist die Konjunktur auf einem moderaten Erholungskurs.

Nach dem schleppenden Jahresbeginn zeigt die Entwicklung im Produzierenden Gewerbe im Freistaat wieder nach oben. Wenngleich das Vorjahresniveau noch nicht erreicht wurde, legen die Industrieumsätze im zweiten Quartal um acht Prozent gegenüber dem Vorquartal zu. Im Baugewerbe haben kräftige witterungsbedingte Nachholeffekte zu einer Belebung der Konjunktur geführt. Im zweiten Quartal 2013 verdoppelten sich dort die Umsätze und erreichten trotz des langen Winters das Niveau des Vorjahres. Damit konnte die Schwächephase seit dem zweiten Halbjahr 2012 überwunden werden. "Trotz des statistischen Rückgangs der Wirtschaftsleistung in Sachsen hat die Konjunktur seit dem zweiten Quartal wieder an Fahrt gewonnen", macht Martin Witschaß Referatsleiter Volkswirtschaft der IHK Chemnitz klar. Der vom Statistischen Landesamt gemeldete Rückgang des Bruttoinlandsprodukts ist vor allem auf das schwache zweite Halbjahr 2012 und einem schlechten Jahresstart zurückzuführen. Im zweiten Quartal diesen Jahres ist die sächsische Wirtschaft gegenüber dem Vorquartal wieder gewachsen. Das Ifo-Institut erwartet in Sachsen 2013 ein Wirtschaftswachstum von 0,5 Prozent. Im zweiten Quartal nahm das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland besonders aufgrund witterungsbedingter Nachholeffekte um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu.