Donnerstag, 18. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 527077

"Fortsetzung folgt..."

IHK Chemnitz verstärkt Kommunikation zum Thema Unternehmensnachfolge

Chemnitz, (lifePR) - In den kommenden fünf Jahren stehen deutschlandweit altersbedingt 135.000 Unternehmerinnen und Unternehmer vor der Frage, ob, wann und an wen sie ihr Unternehmen weitergeben werden. In Sachsen betrifft dies bis zum Jahr 2018 ca. 5.300 Unternehmen, die derzeit rund 70.000 Arbeitsplätze bereitstellen. Im Kammerbezirk der IHK Chemnitz sind etwa 1.800 Unternehmen davon betroffen. Die Fortführung dieser Unternehmen ist sowohl betriebswirtschaftlich wie volkswirtschaftlich in der überwiegenden Zahl der Fälle erstrebenswert. "Wir stehen angesichts der Vielzahl der betroffenen Unternehmen und ihrer Bedeutung für den regionalen Arbeitsmarkt in den kommenden Jahren vor einer großen Herausforderung, die wir nur mit Hilfe zahlreicher Partner, u. a. die regionalen Medien, meistern werden", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Wunderlich.

Die Industrie- und Handelskammer Chemnitz als Interessenvertretung und Dienstleister der regionalen Wirtschaft will deshalb das Thema "Unternehmensnachfolge" stärker in der öffentlichen Diskussion und vor allem in den Köpfen der scheidenden Unternehmergeneration sowie der potenziellen Nachfolger verankern. Zu diesem Zweck wurde gemeinsam mit einer Chemnitzer Agenturgruppe ein Konzept entwickelt, das von Ende 2014 an die Regelung der Unternehmensnachfolge als wesentliche strategische Aufgabe der älteren Unternehmergeneration verstärkt kommunizieren wird. "Das Konzept steht unter dem Leitspruch 'Fortsetzung folgt...' und setzt auf positive Botschaften", erklärt Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der IHK Chemnitz. "Die Kernzielgruppe der abgebenden Unternehmer ist mit dem Thema Nachfolge und den damit verbundenen Herausforderungen prinzipiell vertraut. Wir möchten sie dazu anregen, die Regelung ihrer Unternehmensnachfolge und die Weiterführung ihres Unternehmens durch geeignete Nachfolger nicht aufzuschieben, sondern sie als Krönung ihres unternehmerischen Lebenswerks zu verstehen und entsprechend kontinuierlich anzugehen", so Wunderlich weiter.

Der Leitspruch "Fortsetzung folgt..." soll dabei das positive Ziel - die gelungene Unternehmensübergabe - herausstellen.

Diese Botschaft wird in den kommenden Monaten auf vielfältige Weise kommuniziert. So sind Schaltungen aufmerksamkeitsstarker Anzeigenmotive in regionalen Medien ebenso geplant wie umfangreiche Berichterstattung in den IHK-eigenen Medien (Kammerzeitschrift, Internet, Broschüren und Flyer). Dabei werden sowohl gelungene Beispiele von Nachfolgeprozessen in Text, Bild und Film vorgestellt als auch grundsätzliche Herangehensweisen an das Thema Unternehmensnachfolge präsentiert.

Bereits jetzt bietet die IHK Chemnitz ein breites Spektrum an Hilfestellungen für übergabewillige Unternehmer und Nachfolgeinteressenten. Diese reichen von individuellen Beratungen, Nachfolgesprechtagen und Veranstaltungen in allen Regionen des Kammerbezirkes bis zur Beteiligung an landesweiten Aktionswochen sowie an der bundesweiten Nachfolgebörse "nexxt-change". Darüber hinaus besteht mit dem Projekt "Moderator Unternehmensnachfolge" bereits seit 2012 die Möglichkeit der moderierten Begleitung des Nachfolgeprozesses in den Unternehmen.

Eine vollständige Übersicht aller IHK-Leistungen zur Unterstützung der Unternehmensnachfolge findet sich im Internet unter: www.chemnitz.ihk24.de/starthilfe/unternehmensnachfolge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mediation: Konflikte konstruktiv und nachhaltig lösen

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Samstag, den 03. Februar 2018 lädt die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) zu einer ausführlichen Informationsveransta­ltung...

ZFH auf der Master and More Messe in München

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Freitag, den 19. Januar von 09:00 – 16:00 Uhr wird die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) auf der Messe MASTER AND MORE...

Bionik-Innovations-Centrum präsentiert biobasierte Werkstoffe für den Wassersport auf der "boot 2018"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Auf der „boot 2018“, der weltweit größten Wassersportmesse (20. bis 28. Januar, Messegelände in Düsseldorf) werden nicht nur klassische Yachten...

Disclaimer