Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 638020

Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen erweitert

Chemnitz, (lifePR) - Die IHK in Chemnitz erweitert das Beratungsangebot zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen. War es bislang möglich, Informationen rund um die Beantragung zu erhalten, so gibt es seit kurzem auch Unterstützung bei der Beantragung eines Anerkennungszuschusses zu den dafür entstehenden Kosten.
Ganz neu ist die Beratung in solchen Fällen, wo entsprechende Abschlussdokumente für den Berufsabschluss nicht mehr existieren bzw. nicht vorgelegt werden können.  Hier können die sogenannten Qualifikationsanalysen weiterhelfen.
Erläuterungen zum Thema Anerkennung gibt die IHK auf ihrer Homepage unter  https://www.chemnitz.ihk24.de/aus_und_weiterbildung oder unter der Dok.-Nr. 3569374.

IHK-Ansprechpartner im Fachbereich: Antje Seltmann, Te. 0371 6900-1451.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

25.000 Euro für Meister und Professoren

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Ausschreibung für den bundesweiten Transferpreis Handwerk + Wissenschaft startet diesmal mit dem 4. Dezember deutlich früher als gewohnt....

​TH-Ausgründung Oculyze ist "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2017"

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Oculyze GmbH Wildau, eine Ausgründung aus der Technischen Hochschule Wildau, ist einer von zwei Brandenburger Preisträgern 2017 im bundesweiten...

Kooperation zur Berufsorientierung für Schüler in der Region - Start in der Uckermark

, Bildung & Karriere, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Mit fünf Schulen im Landkreis Barnim hat die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit bereits Kooperationsvereinba­rungen getroffen, um Schüler...

Disclaimer