Einführung von Zeitwertkonten zur Fachkräftebindung

Die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben informiert am 22. Juli in Wangen über die strategische Entwicklung und Bindung der Stammbelegschaft mit Hilfe von Zeitwertkonten

(lifePR) ( Weingarten, )
Um Fachkräfte besser an sich binden zu können, bieten sich für Unternehmen insolvenzgeschützte Zeitwertkonten an, auch Lebensarbeitszeitmodelle genannt.

Über dieses personalpolitische Instrument wird die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) am Donnerstag, 22. Juli, von 16 bis 18 Uhr interessierte Unternehmen informieren. Die Veranstaltung findet im JUFA Sporthotel Wangen, Max-Fischer-Straße 4 in Wangen im Allgäu statt. Der Referent , Harald Röder, ist Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft für Zeitwertkonten mbH in Schwäbisch Gmünd und Experte für dieses Thema. Er wird unter anderem erläutern, wie Zeitwertkontenmodelle konzipiert werden, welche die rechtlichen Grundlagen sind und wie diese Konten verwaltet werden.

Die Veranstaltung ist für IHK-Mitgliedsunternehmen kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.weingarten.ihk.de, Veranstaltungs- und Dokumentennummer 16567482.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.