Mitgliederversammlung des IVD Süd: Martin Schäfer als Vorstandsvorsitzender des IVD Süd gewählt

IVD Süd Vorstandsvorsitzender Martin Schäfer dankt seinem Vorgänger Erik Nothhelfer für dessen "hervorragende Arbeit"

(lifePR) ( München, )
Beim diesjährigen Jahreskongress des IVD Süd e.V. in Ulm wurde Martin Schäfer aus München einstimmig zum Vorstandsvorsitzenden des IVD Süd gewählt. Der IVD Süd ist einer der größten Regionalverbände im Immobilienverband Deutschland IVD e.V., dem Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen.

Der bisherige IVD-Vorsitzende Erik Nothhelfer trat nach 12-jähriger sehr erfolgreicher Arbeit nicht erneut an, da die IVD-Satzung maximal drei Amtsperioden vorsieht. In seiner Ansprache kritisierte Erik Nothhelfer, dass vom Bundestag nur eine Fortbildungsverpflichtung statt dem seit Jahren vehement geforderten Sachkundenachweis eingeführt wurde: „Damit hat die Politik wieder eine Chance vertan, einem wichtigen Wirtschaftsbereich die notwendige gesetzliche Grundlage zu geben. Innerhalb von drei Jahren nur 20 Weiterbildungsstunden zu fordern, ist lächerlich, 20 Stunden in einem so langen Zeitraum ist eigentlich gar nichts.“

In seiner Rede betonte der neu gewählte Vorsitzende des IVD Süd Martin Schäfer, dass ein Bestellerprinzip, wie es jetzt teilweise diskutiert wird, nach dem nur noch der Verkäufer den Makler bezahlt, ein völlig falsches Konzept sei. „Hierdurch würde völlig unsachgemäß in den Markt eingegriffen. Gleichzeitig ist es eine Fiktion, dass der Käufer im Verkaufsprozess immer der Schwächere sei. Wenn man sich einmal von den Ballungszentren wegbewegt, sieht dies vielfach völlig anders aus.“ Das Vorantreiben des Immobilienportals ivd24 und der Ausbau der IVD-Marktforschung, die dieses Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum begeht, sind große Anliegen für Martin Schäfer.

Seine Amtszeit stellte der neu gewählte Vorsitzende des IVD Süd, Martin Schäfer, unter das Motto des „ehrbaren Kaufmanns“ und betonte die Bedeutung der altbewährten Tugenden und Werte gerade in der heutigen Zeit, in der politische Entscheidungen oft auch am Markt vorbei getroffen werden. „Ich hoffe, dass das sogenannte Bestellerprinzip nicht verabschiedet wird und auch eine Deckelung des Maklerhonorars nicht zum Tragen kommt. Die Aufteilung des Maklerhonorars - und damit der Makler als Mittler - hat sich im Süden Deutschlands seit Jahrzehnten bewährt."

Der gelernte Immobilienfachwirt (DIA) Martin Schäfer stieg 1999 in die Hausverwaltung Rudolf Schäfer KG in München ein und leitet nun seit 2006 als persönlich haftender Gesellschafter die Geschicke des Familienunternehmens. Der 43-Jährige führt nicht nur den Betrieb in der 3. Generation fort, sondern folgt seinem Großvater und Vater auch auf der Position des Vorstandsvorsitzenden im Berufsverband nach. Bereits seit 2007 ist Martin Schäfer Vorstandsmitglied im IVD Süd: Er wirkte maßgeblich an der Gründung des Immobilienportals ivd24 mit und unterstützte das IVDMarktforschungsinstitut als Marktberichterstatter auch bei diversen Pressekonferenzen. Im Jahr 2011 wurde er in die Vollversammlung der IHK für München und Oberbayern gewählt.

Ebenfalls mit einstimmiger Mehrheit gewählt wurden die stellvertretenden Vorsitzenden Günther Gültling aus München, der auch als Schatzmeister fungiert, Christoph Landgraf aus Reutlingen und Florian Schreck aus Augsburg.

Weiterhin im erweiterten Vorstand vertreten sind Christian Gorber aus Überlingen am Bodensee, Ralf Heidemann aus München, Dirk Schemmer aus Freiburg, Cornelia Traub aus Stuttgart und Marcus Vogel aus Würzburg.

Der Süddeutsche Immobilientag des IVD Süd begann mit der Mitgliederversammlung. Der öffentliche Teil des Süddeutschen Immobilientags wurde mit einem Grußwort von Jürgen M. Schick, Präsident des IVD Bundesverbandes, eröffnet. Hieran schloss sich der Vortrag "Irrwege zum bezahlbaren Wohnraum - zwischen Mietpreisfalle und Kaufpreisinflation" von Prof. Hans-Hermann Franke, Wirtschaftswissenschaftler und emeritierter Professor für Finanz- und Geldwirtschaft an der Albert- Ludwigs-Universität Freiburg, an. Den Abschluss bildete der emotionale Vortrag "Rhetorik & Maklerglück" des Rhetorikexperten Michael Ehlers.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.