Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666137

IVD Süd veröffentlicht aktuellen "CityReport Baden-Baden 2017"

Anstiege beim Baugrund für Ein- und Mehrfamilienhäusern

München, (lifePR) - Der "CityReport Baden-Baden 2017", der sich auf die Marktsituation in der kreisfreien Stadt Baden-Baden bezieht, ist soeben erschienen. Hierin analysiert das IVD-Marktforschungsinstitut die Preisentwicklung auf dem Wohnimmobilienmarkt der Stadt. Der "CityReport Baden-Baden 2017" kann im IVD-Onlineshop unter www.ivd-sued-shop.de bestellt werden.

"Im Jahr 2017 setzt sich die konstante Entwicklung des Immobilienmarktes in Baden-Baden fort. Es gibt weiterhin eine solide Nachfrage nach eigengenutzten Immobilien, denen jedoch nur ein geringes Angebot gegenübersteht", so Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. "Das Kaufpreisniveau im Frühjahr 2017 kann gegenüber der IVD Süd-Erhebung im Herbst 2016 als stabil bis leicht steigend bezeichnet werden. Stärkere Preiszuwächse wurden bei Baugrundstücken für Einfamilienhäuser und Geschossbau gemessen."

Baugrundstücke in gehobenen Wohn- und Villenlagen von Baden-Baden sind nach wie vor rar. Etwas entspannter ist die Situation in Stadtteilen außerhalb des Zentrumsbereichs. Aber auch hier überwiegt die Nachfrage das vorhandene Angebot, daher bewegen sich die Preise auf einem recht hohen Niveau.

Die Preise für freistehende Einfamilienhäuser liegen in Baden-Baden im Frühjahr 2017 bei 1.000.000 € und für Doppelhaushälften bei 500.000 € (jeweils auf den guten Wohnwert bezogen). Bei den Eigentumswohnungen/Bestand werden Quadratmeterpreise zwischen 1.100 € (einfacher Wohnwert) und 5.000 € (sehr guter Wohnwert) bezahlt. Der Kaufpreis für eine Neubauwohnung liegt je nach Wohnwert zwischen 3.200 €/m² (mittlerer Wohnwert) und 5.900 €/m² (sehr guter Wohnwert).

Deutlich wird der Anstieg des Kaufpreisniveaus im 5-Jahresvergleich. Gegenüber Frühjahr 2012 nahmen im Frühjahr 2017 die Kaufpreise für Eigentumswohnungen/Bestand um +12,3 % und freistehende Einfamilienhäuser um +16,3 % zu. Die Mietpreise für Wohnungen aus dem Bestand blieben stabil.

"Im unteren und mittleren Preissegment in den Stadtteilen entstehen verstärkt Aktivitäten im Mietwohnungsbau", so Wolfgang Peiffer vom IVD-Mitgliedsunternehmen Böhm Immobilien GmbH, "während der innerstädtische- und Kurhausbereich für Wohnimmobilien schwerpunktmäßig durch Eigennutzer geprägt ist."

Die Mieten liegen in Baden-Baden im Frühjahr 2017 im Durchschnitt bei 10,00 €/m² sowohl bei Altbau- als auch bei Bestandswohnungen, Erstbezugsmieten betragen 12,00 €/m² (auf den guten Wohnwert bezogen). Im sehr guten Wohnwert (moderne überdurchschnittliche Ausstattung und erstklassige Wohnlage) werden im Bestand Mietpreise von 15,00 €/m² bezahlt.

Weitere ausführliche Informationen können Sie dem "CityReport Baden-Baden 2017" entnehmen, der Auskunft über Entwicklungen und aktuelle Preise im Bereich der Wohnimmobilien gibt. Der Bericht wird weiterhin durch umfangreiche Grafiken regionaler Wirtschaftsdaten ergänzt. Der "CityReport Baden-Baden 2017" kann im IVD-Onlineshop unter www.ivd-sued-shop.de oder beim IVD-Institut (Gabelsbergerstr. 36, 80333 München, Tel. 089/29082020, info@ivd-institut.de) erworben werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Acryl, Stahl Emaille oder Mineralguss Badewanne?

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

Sie haben sich entschieden zu bauen oder zu sanieren und Sie möchten eine Badewanne im Badezimmer haben? Sicherlich stellen Sie sich die Frage,...

Eigenleistung: Helfer beim Bau eines Massivhauses richtig absichern

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Dank der nach wie vor historisch niedrigen Hypothekenzinsen „ist der Bau eines Massivhauses zu mietähnlichen Konditionen oder noch günstiger...

TÜV SÜD re-zertifiziert Neutor Galerie in Dinslaken

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD Advimo hat das Einkaufscenter Neutor Galerie in Dinslaken im September 2017 erfolgreich nach BREEAM DE Bestand re-zertifiziert und erneut...

Disclaimer