Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133015

Besucherrekord auf dem größten Branchentreff der Immobilienvermarktung

(lifePR) (Berlin, ) Neuer Besucherrekord bei den ImmobilienScout24-Foren: Über 3.500 Immobilienprofis besuchten den größten Branchentreff der Immobilienvermarktung. Vor allem das Zukunftsthema "mobiles Internet" stieß bei den Teilnehmern auf reges Interesse.

Vom 22. September bis zum 11. November 2009 fanden bundesweit in zehn Städten die ImmobilienScout24-Foren statt. Unter dem Motto "Die neuesten Trends - die besten Kontakte - die wichtigsten Impulse" informierten sich über 3.500 Makler, Verwalter, Mitarbeiter von Immobilienunternehmen und Mitglieder von Verbänden der Immobilienwirtschaft über kommende Trends in der Online-Immobilienvermarktung. Damit verzeichneten die ImmmobilienScout24-Foren in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord.

Neben rechtlichen Neuerungen, Praxistipps und Markttrends wurden auf der Veranstaltungsreihe auch die neuesten Internet-Technologien vorgestellt. Dabei fanden die Ausführungen über die Perspektiven des mobilen Internets großen Anklang bei den Besuchern. Insbesondere die Auswirkungen standortbasierter Immobilieninformationen auf die Immobiliensuche sorgten bei den Teilnehmern für reichlich Diskussionsstoff. Ein weiterer Publikumsmagnet war der Vortrag von Prof. Dr. Stephan Kippes. Seine Ansätze zur Verbesserung der Objektakquise durch gezieltes Farming stießen vor allem bei den anwesenden Maklern auf reges Interesse.

Präsentiert wurden die Themen von insgesamt zwölf Referenten. Mit dabei waren unter anderem Prof. Dr. Stephan Kippes von der Universität Nürtingen-Geislingen, der Diplom Sachverständige für Immobilienbewertung Michael Kiefer, die Rechtsanwälte Klaus Beine und Dr. Oliver Buss sowie der Vorstand der Flow Fact AG Lars Grosenick. Zusätzlich zum offiziellen Veranstaltungsprogramm informierten führende Branchenvertreter die anwesenden Besucher an Infoständen: so zum Beispiel der Ring Deutscher Makler (RDM), BHW Immobilien, verschiedene Regionalverbände des Immobilienverbandes Deutschland (IVD), Eurokaution und andere Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft.

Der Veranstalter ImmobilienScout24 ist hoch zufrieden mit dem Verlauf der Foren: "Wir haben von den Teilnehmern ein sehr positives Feedback erhalten. Darüber freuen wir uns und das motiviert uns für die kommenden Foren im nächsten Jahr. Nun gilt es das Besucherecho systematisch auszuwerten - um auch bei den Foren 2010 die Themen zu präsentieren, die für den Vermarktungserfolg unserer Kunden entscheidend sind", sagt Volker Wohlfarth, Leiter B2B-Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung bei ImmobilienScout24.

Die ImmobilienScout24-Forenreihe 2010 befindet sich bereits in Vorbereitung.

Immobilien Scout GmbH

ImmobilienScout24 ist Deutschlands größter Immobilienmarkt.

Mit über 4 Millionen Nutzern (Unique User) pro Monat ist die Website das mit Abstand meistbesuchte Immobilienportal im deutschsprachigen Internet. Monatlich werden zudem über 150 Millionen virtuelle Immobilienbesichtigungen auf dem Portal durchgeführt. Bei ImmobilienScout24 werden jeden Monat über 1,2 Millionen verschiedene Immobilien angeboten. Das Unternehmen sitzt in Berlin und beschäftigt über 400 Mitarbeiter.

ImmobilienScout24 ist Teil der Scout24-Gruppe, deren Angebote rund 8 Millionen Menschen nutzen. Neben ImmobilienScout24 zählen AutoScout24, ElectronicScout24, FinanceScout24, FriendScout24, JobScout24, TravelScout24 sowie das Portal Jobs.de zur Scout24-Gruppe. Scout24 ist ein Teil des Deutsche Telekom Konzerns

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Film "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" über Adventist Desmond Doss erhält 2 Oscars

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

APD Bei der 89. Oscar-Verleihung am 26. Februar im Dolby Theatre, Los Angeles, erhielt das Kriegsdrama „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung" von...

hl-studios: Digitalisierung zum Anfassen

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

In digitale Welten eintauchen, mit HoloLens, Oled- und Touch-Displays spielen und von Experten erfahren, wie Realität virtuell wird: hl-studios,...

"Sieben Wochen ohne Sofort"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg ruft zum Innehalten und Nachdenken auf. In der Fastenzeit setzt die Diakonie sieben Wochen lang vom 1. März...

Disclaimer