Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157708

Grafengeschichte, Josephskreuz und Alte Münze

Rendezvous mit Kultur in Stolberg (Harz)

Magdeburg, (lifePR) - Über Jahrhunderte bestimmten die Stolberger Grafen die Geschicke des Südharzes vom Harzstädtchen Stolberg aus. Erstmals erwähnt wurde das Grafengeschlecht vor 800 Jahren im Jahre 1210. An dieses Jubiläum wird 2010 mit einer Sonderausstellung "800 Jahre Haus Stolberg" erinnert.

Vom 4. September 2010 bis zum Januar 2011 wird der restaurierte und seit 2008 wieder zugängliche Fürstenflügel des Stolberger Schlosses zum Veranstaltungsort für die Schau, die wertvolle Möbel, Gemälde, Gläser und Waffen aus drei Jahrhunderten zeigt. Zu bewundern sind überdies Dokumente zur Geschichte des Schlosses sowie eine Sammlung von Leichenpredigten aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Die Exponate stammen aus dem Besitz der Familie Stolberg-Stolberg und erzählen aus deren Geschichte. Bis 1945 hatten die Grafen von Stolberg auf dem Schloss residiert.

Der Ausstellungsbesuch lässt sich mit einem Kurzurlaub in Stolberg (Harz) verbinden. Der Luftkurort bietet reichlich Auswahl für das Urlaubsprogramm. Stolberg gehört zur Deutschen Fachwerkstraße und erinnert als Station der länderübergreifenden Oranierroute daran, dass Juliana zu Stolberg als Mutter Wilhelm von Oraniens die Ahnfrau der niederländischen Oranier ist. Beim Bummel durch die Fachwerkgassen des historischen Städtchens wandelt man auf den Spuren der Reformation. Bauernführer und Lutherwidersacher Thomas Müntzer wurde um 1489 in Stolberg geboren und Luther predigte 1525 in der Stadtkirche St. Martini gegen die aufständischen Bauern. Liebhaber alter Münzen sollten sich einen Besuch im Museum Alte Münze vornehmen und können dort eine komplett erhaltene Münzwerkstatt mit Geräten aus dem 15. bis 18. Jahrhundert bestaunen. Die wohl prominenteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist das Josephskreuz. Der dem Pariser Eifelturm nachempfundene 38 Meter hohe Aussichtsturm wurde 1896 in Anlehnung an Entwürfe Schinkels gebaut und gilt als das größte eiserne Doppelkreuz der Welt. 200 Stufen führen auf die Aussichtsplattform, von der man bei guter Sicht den Blick auf Kyffhäuser und Brocken genießen kann. Für Aktive empfehlen sich Wanderungen im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz und das Freizeitbad Thyragrotte bietet Badespaß und Saunalandschaft. Weitere Stolberg-Empfehlungen gibt es über die Tourist- Information Stolberg, Telefon 034654454 oder im Internet unter www.stadt-stolberg.de.

Reisetipps für Städtetouren in Sachsen-Anhalt hat die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH im Städtereiseführer "Sachsen-Anhalts schöne Städte" zusammengestellt. Den kostenfreien Reiseführer kann man bestellen über Info-Telefon 0391 - 56283820 oder im Internet unter www.sachsen-anhalt-tourismus.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer