Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157697

Gartenreich Dessau-Wörlitz feiert Welterbegeburtstag

Wunderfelsen von Wörlitz spuckt Jubiläumsfeuer

Magdeburg, (lifePR) - Vulkanausbrüche mitten im Wörlitzer Park krönen das 10-jährige UNESCO-Jubiläum des im Osten Sachsen-Anhalts gelegenen Gartenreichs Dessau-Wörlitz. Das Jubiläum ist für die Kulturstiftung DessauWörlitz Anlass, am 21. und 22. August 2010 zu einem Festwochenende einzuladen.

Am Samstag, 21. August, werden Sonderführungen durch Häuser und Parks angeboten. Musikalische Darbietungen und Aktionen für kleine Parkbesucher sorgen für Unterhaltung. Zudem kann man bei Kremserfahrten in die Elbauen dabei sein. Erstmals wird am Festwochenende der Dokumentarfilm "10 Jahre UNESCO-Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz" gezeigt.

Höhepunkt der Feierlichkeiten sind Eruptionen des künstlichen Vulkans auf der Felseninsel Stein in den Wörlitzer Anlagen. Erstmals seit 2006 wird der Ausbruch am Samstag (21.8.) und Sonntag (22.8.) jeweils in der Abenddämmerung für jedermann vom Ufer aus erlebbar sein. Besucher, die Karten für das Rahmenprogramm erworben haben, nehmen zuvor in Gondeln Platz und lassen sich bei gemütlicher Fahrt über die Seen und Kanäle der Wörlitzer Anlagen mit Speisen und Getränken verwöhnen. Angelegt wird an der Insel Stein, wo im Amphitheater Shakespeares "Venus und Adonis" musikalischtheatralisch in Szene gesetzt wird. Von der Gondel aus wird man anschließend Zeuge, wenn der dem Vesuv nachgebildete Vulkan mit Donnergrollen und pyrotechnischen Effekten Feuer speit. Restkarten für das Rahmenprogramm rund um den Vulkanausbruch gibt es beim Anhaltischen Theater Dessau, Telefon 0340-2511333. Im Kartenpreis von 137 Euro sind Gondelfahrt mit Abendessen, Theateraufführung und Vulkanausbruch enthalten.

Seit November 2000 steht das 142 Quadratmeter große Gartenreich Dessau-Wörlitz auf der Welterbeliste der UNESCO. Das Gartenreich gehört zum Landesprojekt "Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt" und umfasst Parkanlagen zwischen Dessau und Wörlitz, darunter die Wörlitzer Anlagen, Schloss und Schlossgarten Oranienbaum sowie die Anlagen Luisium, Georgium, Mosigkau und Großkühnau in Dessau-Roßlau. Der Welterbestatus würdigt die Einzigartigkeit der Kulturlandschaft, die im 18. Jahrhundert von Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt- Dessau im Geist der Aufklärung und des Humanismus geschaffen wurde. Gartenträume-Reisetipps und kostenfreie Broschüren gibt es über das Info-Telefon Sachsen-Anhalt, 0391-562 838 20 sowie im Internet unter www.sachsen-anhalttoursimus.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaus Karl-Kraus begeistert in Bad Berneck

, Kunst & Kultur, Stadt Bad Berneck

Am vergangenen Freitag trat im Kukuk Bad Berneck der bekannte Kabarettist Klaus Karl-Kraus auf und bescherte seinen Zuhörern eine "Fränkische...

Highlights der Oper Leipzig im Januar 2018

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

WAGNERS »RING DES NIBELUNGEN« ZUM JAHRESAUFTAKT MIT TOPBESETZUNG Auch 2018 sind Wagners epische Themen von Liebe und Hass zwischen alten Göttern...

EU darf nicht minderheitenblind bleiben

, Kunst & Kultur, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Als weitgehend minderheitenblind hat der Europapolitiker Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, die EU kritisiert. Die Angehörigen...

Disclaimer