Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 421321

Ein Paradies auf 142 Quadratkilometern - Ideen von Fürst Franz locken noch heute Besucher in das Dessau-Wörlitzer Gartenreich

Magdeburg, (lifePR) - Ein Paradies auf 142 Quadratkilometern lockt seit über 200 Jahren Besucher an. Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich bietet Natur und Erholung pur. Von Dessau-Großkühnau im Westen bis Oranienbaum-Rehsen im Osten erstreckt es sich über eine Länge von 25 Kilometern. Das Areal wird im Norden durch die Elbe,im Südwesten durch die Mosigkauer Heide und im Südosten durch die Oranienbaumer Heide begrenzt. Die Anlagen gehen auf Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt- Dessau (1740-1817), den Enkel des Alten Dessauer (1676-1747) zurück. Unter ihm vollzog sich eine Wende in den Auffassungen der Garten- und Landschaftsgestaltung. Grundlagen seiner Ideen waren Studienreisen nach England, Italien und in die Niederlande. Ein Berater des Fürsten bei der Schaffung des Gartenreichs war der Architekt Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff (1736 - 1800). Die Ideen von einer künstlich angelegten grünen Oase erwies sich als nachhaltig. 2000 wurde das gesamte Areal in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

"Der Fürst bewies Weitblick", sagt Erika Miertsch, die Direktorin vom Hotel Landhaus "Wörlitzer Hof" und Restaurant. Sie begründet das unter anderem mit den Wallanlagen, die er zum Hochwasserschutz anlegen ließ. Zwar mussten diese nach der Flut von 2002 saniert und teilweise erneuert werden, doch das Konzept habe sich insgesamt bewährt. In diesem Jahr blieb die Region wohl auch wegen des soliden Grundkonzepts von größeren Schäden verschont.

Nur gut 20 Schritte sind es vom Hotel Landhaus Wörlitzer Hof bis ins Gartenreich. Für Übernachtungsgäste ein zusätzliches Plus. Die Tradition des Hauses geht über 100 Jahre zurück. Ursprünglich als Gaststätte genutzt kam 1992 der große Umschwung. Erika Miertsch kaufte das Objekt und errichtete an seiner Stelle ein völlig neues Hotel. Mit seinen inzwischen 50 Zimmern setzt es auf Urlauber aus ganz Deutschland und Touristen aus Holland, die als Radler auf dem Europaradweg R1 oder auf dem Lutherweg gern in der Region unterwegs sind. Das nahegelegene Oranienbaum mit einer weitgehend niederländisch geprägten Barockanlage rund um das Schloss haben sie besonders ins Herz geschlossen. Diese verdankt ihr Entstehen der aus dem Haus Oranien-Nassau stammenden Prinzessin Henriette Catharina (1637-1708), die Frau von Fürst Johann Georg II. von Anhalt-Dessau (1627-1693). Sie gab dem Ort nicht nur einen auf ihre Familie bezogenen Namen, sondern verlieh dem Schloss auch das holländische Gepräge.

Das Hotel Landhaus Wörlitzer Hof nutzt die Nähe des Weltkulturerbes für viele Offerten. Dazu gehören romantische Gondelfahrten. 20 Boote schippern in der warmen Jahreszeit über die Wasserflächen im Wörlitzer Park. Auf ihnen kann der Gast eine Kaffeetafel genießen oder eine Tour mit einem Abendessen im venezianischen Stil buchen. Im Gegensatz zum italienischen Vorbild bewegen sich die Schiffchen im Gartenreich nicht unter Zuhilfenahme einer Stange vorwärts. Sie werden gerudert. So heißen deren Lenker im offiziellen Sprachgebrauch Gondelfahrer. Noch einen Unterschied zu Venedig gibt es: im Gartenreich sind die Wasserfahrzeuge rot, grün und weiß gestrichen, in der Lagunenstadt setzt man nach wie vor auf schwarz als Grundfarbe. Die Blickachsen, die den Park prägen sind aus den Gondeln eindrucksvoll zu erleben. Auch einige der 17 Brücken in der Anlage werden unterquert. Alle entstanden in einem anderen Stil. Rohe Holzstämme dienten an einer Stelle als Baumaterial, dann wieder prägt das Äußere eines der Bauwerke feine und zierliche chinesische Manier.

Für die potenziellen Gäste des Hotels Landhaus Wörlitzer Hof will die Direktorin während des ganzen Jahres etwas bieten. Wellness- und Entspannungstage sind gefragt. Kochkurse mit Freunden stehen hoch im Kurs. Paare, die sich das Ja-Wort geben wollen, bekommen alles für den schönsten Tag im Leben im Hotel und in nächster Umgebung. Die Kirche St. Petri, das höchste Bauwerk in Wörlitz, liegt in unmittelbarer Nähe wie auch das Standesamt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tromsø - Das Tor zur Arktis

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Die in Nordnorwegen gelegene Stadt Tromsø grenzt direkt ans Eismeer und ist ideal geeignet für eine Kombination aus Städtetrip und spannenden...

Von der Pipi-Pappe bis zur Stretch-Gardine: Kuriose Reiseutensilien, die das Reisen erleichtern

, Reisen & Urlaub, HolidayCheck AG

Der Urlaub ist für viele die angenehmste Zeit des Jahres, in der sich Reisende vom Alltag erholen wollen. Doch bevor Urlauber es sich entspannt...

Deutschlands größtes Seefest

, Reisen & Urlaub, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Urlaubsgefühle mitten in der Stadt – vom 01. bis 19. August verwandelt sich das Ufer des Maschsees für 19 Tage wieder in eine bunte Promenade....

Disclaimer