Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 687084

"Kein Ruhmesblatt"

Dresden, (lifePR) - Die IKK classic verfügt über Betriebsmittel und Rücklagen in Höhe von 258,97 Euro je Versicherten (337,74 Euro je Mitglied) oder 857 Millionen Euro. Sie wird zum 1. Mai 2018 ihren Zusatzbeitragssatz um 0,2 Prozentpunkte auf dann 1,2 Prozent absenken.

Mit dieser Mitteilung begegnet die Kasse einer Falschberichterstattung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. „Kein Ruhmesblatt für das Qualitätsmedium F.A.Z.“, meint dazu IKK-Sprecher Michael Förstermann.

IKK classic

Die IKK classic ist mit rund 3,3 Millionen Versicherten das führende Unternehmen der handwerklichen Krankenversicherung und die Nummer 6 der Krankenkassen in Deutschland. Die Kasse hat rund 7.000 Beschäftigte an 200 Standorten im Bundesgebiet. Ihr Haushaltsvolumen beträgt mehr als 10 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ehemaliger Chefarzt aus Durlach bleibt in der Region

, Gesundheit & Medizin, SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach GmbH

Seit Anfang April verstärkt Dr. med. Joachim Aspacher das internistische Team am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach. Aufgabe des neuen Sektionsleiters...

20 Jahre Geriatrische Reha im Klinikum Christophsbad

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Im April 1998 eröffnete das Christophsbad die Klinik für Geriatrische Rehabilitation und Physikalische Medizin im lichtdurchfluteten Neubau am...

Pollenalarm statt Aprilwetter

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Gerade wenn es wie in diesem Jahr gefühlt eine Ewigkeit dauert, bis sich der Frühling endlich gegen den Winter durchsetzt, genießen wir es natürlich...

Disclaimer