Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157407

In Krisenzeiten werden wieder mehr Unternehmen gegründet

Nachfrage nach Beratung der IHK steigt deutlich

(lifePR) (München, ) Der Gründermarkt in Oberbayern ist deutlich in Bewegung gekommen: Fast 50.000 Menschen wagten 2009 den Sprung in die Selbstständigkeit, 5,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch das Interesse an Firmenübernahmen ist hoch. Oberbayernweit wechselten 4.300 Betriebe den Besitzer (plus 3,4 Prozent). Dies geht aus der aktuellen Statistik der IHK für München und Oberbayern hervor.

Neugründungen gab es in Oberbayern vor allem im Handel, gefolgt vom Dienstleistungsbereich und der Baubranche. Bei den Übernahmen dominiert das Gastgewerbe. Erst mit größerem Abstand kommen der Handel und das Baugewerbe.

Nahezu parallel verlief das Gründungsgeschehen in München. In der Landeshauptstadt nahmen die Neugründungen um 6,4 Prozent auf insgesamt 18.644 zu. Die Übernahmen stiegen um 5,7 Prozent auf insgesamt 1.665.

"Unsere Erfahrungen zeigen, dass in Krisenzeiten mehr Menschen bereit sind, ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand zu nehmen", sagt Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern. Vor allem drohende Arbeitslosigkeit steigere die Motivation für den Schritt in die Selbstständigkeit. Anders als in der Vergangenheit, so Driessen, stelle die IHK jedoch derzeit bei den Gründungen eine bessere Vorbereitung fest.

Dies belegten auch die Zahlen der IHK-Gründungsberatungen. So haben im vergangenen Jahr mehr als 12.000 Gründer telefonisch Kontakt mit der IHK aufgenommen. Über 4.000 Interessenten nutzten zudem in München und Oberbayern die Einzelberatungen der IHK (plus 20 Prozent). Zugleich stieg die Anzahl der Teilnehmer von IHK-Gründungsseminaren und Intensivtrainings um 23 Prozent. "Diese neue Dynamik ist erst der Beginn einer stärkeren Tendenz hin zur Selbstständigkeit und wird sich in 2010 fortsetzen", prognostiziert der IHK-Chef.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer