Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63998

Wettbewerb prämiert vorbildliche Webauftritte von Unternehmen

Bonn, (lifePR) - Die Kompetenzzentren für elektronischen Geschäftsverkehr aus Aachen (ACC-EC), Dortmund (EC-Ruhr), Köln (ECC Handel) und Bonn (KompEC) starten am 1. September 2008 zum dritten Mal den NRW Website Award. Zielgruppe des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Wettbewerbs sind kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung. Der Sieger vertritt Nordrhein-Westfalen anschließend in der Endrunde des bundesweiten NEG Website Award.

Der nordrhein-westfälische Website Award prämiert die qualitativ besten Webseiten von kleinen und mittelständischen Betrieben. Teilnehmen können Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die einen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro nicht überschreiten. Im letzten Jahr haben mehr als 170 Unternehmen teilgenommen.

Die Bewerbung ist vom 1. September bis zum 31. Oktober 2008 möglich. Weitere Informationen sind unter http://nrw.website-award.net erhältlich.

Der Erstplatzierte ist für die zweite Stufe, den Bundesentscheid, nominiert. Eine Fachjury prämiert aus dem Kreis von dreizehn Landessiegern die drei Gewinner des NEG Website Award, der mit einem Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro dotiert ist. Vom 1. bis 18. Februar 2009 können Internetnutzer zudem auf www.neg-website-award.de für ihren Favoriten stimmen. Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) vergibt den Publikumspreis gemeinsam mit den Medienpartnern Computerwoche und Handelsblatt online.

Die Bundespreisverleihung findet im März 2009 auf der CeBIT in Hannover statt.

Kriterien des Wettbewerbs

Bewertet wird beim Wettbewerb die Qualität der Zielgruppenansprache. Dabei ist die Aufbereitung der verfügbaren Information rund um die Produkte beziehungsweise Dienstleistungen ebenso relevant wie die technische Umsetzung geeigneter Funktionalitäten - unabhängig davon, ob die Website zur reinen Unternehmenskommunikation, zu Geschäftstransaktionen oder auch zum Vertragsabschluss genutzt werden kann.

Ziel des NEG Website Award

Kleine und mittlere Unternehmen haben die Notwendigkeit erkannt, im Internet mit einem Webauftritt bekannt zu werden. Oft fehlt es ihnen aber am Qualitätsbewusstsein und am Wissen, was eine professionelle Präsentation im Internet auszeichnet. Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr hat sich daher entschlossen, durch einen Wettbewerb die besten Auftritte zu prämieren.

Die Gewinner dienen dabei als Praxisbeispiel und Anregung für andere Unternehmen. So profitieren KMU in ganz Deutschland von den Erfahrungen und Innovationsmöglichkeiten anderer und können auf diese Weise ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr

Das NEG (www.ec-net.de) ist ein Verbund von 25 regionalen Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr und einem Branchenzentrum für den Handel. Diese unterstützen Mittelstand und Handwerk bei der Einführung und Nutzung von E-Business. Das Netzwerk wird seit 1998 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pure Lebensfreude auf dem InBeat Musikfestival

, Freizeit & Hobby, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.

Niebüll. Wie Inklusion gelebt werden kann, zeigten die Künstler und Besucher des inklusiven Musikfestivals InBeat am vergangenen Sonnabend. Die...

Und wieder ist es soweit! - 18. Bad Harzburger Schachtage

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Der Schachklub Bad Harzburg von 1927 e.V. veranstaltet auch im 91. Jahr seines Bestehens das große internationale Schachevent im Bündheimer Schloss. Vom...

Buntes Programm beim Kühlungsborner Herbst

, Freizeit & Hobby, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Vom 29. September bis 3. Oktober treffen bayerische Festtradition und norddeutsche Gastlichkeit aufeinander. Beim Kühlungsborner Herbst erleben...

Disclaimer