Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67532

Raum und Raumgestaltung im großen Sitzungssaal

Christoph Dahlhausen zeigt „Kreuzungen und andere Dinge“

Bonn, (lifePR) - Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet am Mittwoch, 15. Oktober, ein Künstlergespräch zum Thema "Raum und Raumgestaltung - Chance und Notwendigkeit" aus. Dabei diskutieren ab 19 Uhr im großen Sitzungssaal der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, der Bonner Künstler Christoph Dahlhausen, Dr. Gabriele Uelsberg (Direktorin des Rheinischen Landesmuseums Bonn), Dr. Lydia Thorn-Wickert (Leiterin Public Affairs, v. Rundstedt & Partner GmbH), Architekt Jan van Dorp und IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Swoboda. Anlass ist die Finissage der Ausstellung "Kreuzungen und andere Dinge" von Dahlhausen. Der mehrfach ausgezeichnete, international bekannte Künstler hat sich der konkreten Kunst verschrieben. Sein zentrales Thema ist Glas und Licht in Verbindung mit Raum und Farbe. So hat er für die Ausstellung in der IHK, die insgesamt 20 Wochen gedauert hat, eine speziell für den großen Sitzungssaal entwickelte raumgreifende Installation, die Fenster und Wandflächen des Raumes einbezieht, geschaffen.

Anmeldungen zu Finissage und Künstlergespräch nimmt IHK-Ausstellungskoordinatorin Gerlinde Waering, IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn Telefon 0228/2284-131, E-Mail waering@bonn.ihk.de, entgegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer