Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62577

IHK: Investitionszulage wird bis 2013 fortgeführt

Berlin, (lifePR) - Betriebliche Investitionen in Berlin werden bis Ende 2013 weiter gefördert. Die Bundesregierung hat beschlossen, die Investitionszulage für betriebliche Investitionen in Ostdeutschland fortzuführen. Die derzeit geltenden Fördersätze von 12,5 Prozent, beziehungsweise 25 Prozent für kleine und mittlere Unternehmen werden allerdings kontinuierlich abgebaut: von 2010 bis 2013 jährlich um 2,5 Prozentpunkte für Großunter-nehmen, beziehungsweise um fünf Prozentpunkte für kleine und mittlere Unternehmen.

Die IHK Berlin begrüßt die Verlängerung der Investitionszulage, fordert aber Nachbesserungen für kleinere Unternehmen. "Es ist nicht sachgerecht, dass die Fördersätze für den Mittelstand in größeren Schritten abgebaut werden als für Großunternehmen", erklärte heute IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Eder. Bundestag und Bundesrat müssen der Fortführung der Investitionszulage noch zustimmen. Das Gesetzgebungsverfahren wird voraussichtlich nicht vor dem Jahresende 2008 abgeschlossen.

Die Investitionszulage ist ein wichtiges Fördermittel für Berliner Unternehmen im Bereich des "Verarbeitenden Gewerbes", der "Produktionsnahen Dienstleistungen" und des Beherbergungsgewerbes. Unternehmen aus diesen Branchen sollten die Chance nicht versäumen, die steuerfreie Förderung für Investitionen in Anlagegüter und Betriebsneubauten beim Finanzamt zu beantragen.

Unternehmen, die bis Ende 2009 mit ihren Investitionsprojekten beginnen, können noch von den derzeit geltenden Fördersätzen profitieren. Wer das Investitionsvorhaben danach beginnt, muss mit niedrigeren Fördersätzen rechnen. Mehrjährige Investitionsvorhaben werden mit dem Zulagensatz gefördert, der im Jahr des Vorhabensbeginns gilt. Dies ist ein deutlicher Anreiz, mehrjährige Investitionsvorhaben zügig voranzutreiben.

Die IHK Berlin informiert Berliner Unternehmen in einem Merkblatt über die Voraussetzungen der Förderung und die Möglichkeiten, die Förderung zu beantragen. Daneben bietet die IHK einen besonderen Service an. Neben dem Merkblatt können auch die aktuellen Antragsfor-mulare auf der Homepage der IHK Berlin heruntergeladen werden (www.ihk-berlin24.de, Dokumentennummer: 15246)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Swiss Galoppers - Hovfokus.dk ejes og styres af Søren Høper

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Søren har i over 10 år været interesseret i hove og hvordan de påvirker resten af hesten. I de sidst 8 år har han arbejdet som professionel Hovtrimmer...

Neues Magazin „sticken 4.0"

, Freizeit & Hobby, text & presse-service Gudrun Schillack

Ein Magazin mit Themen rund ums Maschinensticken, das ist das Magazin „sticken 4.0“– ein special interest Magazin, jetzt neu. Ein Magazin, das...

Reitsportmesse Niederrhein 2017

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Die REITSPORTMESSE NIEDERRHEIN ist vom Kalender der Reit- und Pferdesportbegeister­ten in der Region nicht mehr wegzudenken. Zum mittlerweile...

Disclaimer