Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 210323

Mehr Geld für die rund 5000 Beschäftigten im Metallhandwerk in Schleswig-Holstein

Hamburg, (lifePR) - Die rund 5000 Beschäftigten des Metallhandwerks in Schleswig-Holstein bekommen vom 1. Februar 2011 an mehr Geld. Die IG Metall Küste und die Arbeitgeber des Metallhandwerks und der Kälte- und Klimatechnik einigten sich in der zweiten Runde der Tarifverhandlungen gestern in Aukrug bei Neumünster auf eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 2,85 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen um 20 Euro. Die Tarifverträge laufen bis Ende Januar nächsten Jahres. "Wir konnten für die Beschäftigten eine angemessene Lohnerhöhung durchsetzen", sagte IG Metall-Verhandlungsführer Wolfgang Lorenz. Der Tarifabschluss gilt für das Metallbauer-, Maschinenbaumechaniker-, Feinmechaniker-, Werkzeugmacher-, Dreher-, Metallformer-, Metallgießer- und Kälteanlagenbauer-Handwerk.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Noch einige freie Plätze: Praxisbegleitende Weiterbildung "Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung" startet im März

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am 8. März 2018 startet das berufsbegleitende und praxisbezogene Zertifikatstudium „Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung­“ für Beraterinnen...

Internationales Unternehmensplanspiel ab 26. Februar 2018 an der TH Wildau für Studierende aus sieben Ländern

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Ab dem 26. Februar 2018 werden rund 40 Studierende aus sieben Ländern an der Technischen Hochschule Wildau gemeinsam unternehmerische Denkweisen...

Handwerk in Westbrandenburg: Sattes Plus bei neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2017

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

15,6 Prozent – ist die Zahl des Tages bei der Handwerkskammer Potsdam. Denn hinter ihr verbirgt sich das satte Plus an Auszubildenden im ersten...

Disclaimer