Donnerstag, 18. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 427381

IG Metall und Meyer Werft vereinbaren Tarifvertrag zu Werkverträgen

"Belastbare Vereinbarung, die über bloße Willenserklärung hinausgeht"

Hamburg, (lifePR) - Die IG Metall Küste und die Meyer Werft werden einen Tarifvertrag vereinbaren, in denen soziale Mindeststandards verbindlich festgelegt und Kontroll- und Mitwirkungsrechte des Betriebsrates bei Werkverträgen gestärkt werden. Darauf einigten sich Gewerkschaft und Geschäftsführung am Montag bei einem Gespräch, zu dem Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies eingeladen hatte. "Wir belassen es nicht bei einer bloßen Willenserklärung, sondern schaffen eine belastbare Vereinbarung, die die Situation der Arbeitnehmer mit Werkvertrag verbessert", sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Küste. "Der Abschluss bei der Meyer Werft kann als Grundlage für Vereinbarungen in anderen Unternehmen dienen, die Lohndumping verhindern und sich von diesem distanzieren wollen."

Thomas Gelder, Betriebsratsvorsitzender der Meyer Werft, begrüßt die Vereinbarung: "Es ist gut, dass wir gemeinsam mit der Geschäftsführung das Thema Werkverträge angehen und die Mitspracherechte der Arbeitnehmervertreter gestärkt werden. Das Unternehmen muss uns gegenüber offenlegen, zu welchen Bedingungen die insgesamt 1500 Beschäftigten mit Werkvertrag auf der Werft arbeiten. Und wir wollen auch gegen diejenigen vorgehen, die Arbeitnehmer ausnutzen und miserabel behandeln. Dafür reichen unsere bisherigen Rechte nicht aus", sagte er.

Werkverträge nehmen auf den Werften und auch in vielen anderen Unternehmen deutlich zu. Gewerkschaft und Betriebsräte verlangen deshalb in zahlreichen Betrieben an der Küste Informationen und Gespräche über die Situation von Beschäftigten mit Werkvertrag. "Wir wollen wissen, was die Firmen tun, damit sich eine solche Situation wie in Papenburg nicht wiederholt", sagte Bezirksleiter Geiken. Außerdem fordert er eine gesetzliche Regelung: "Nur so lässt sich der Missbrauch von Werkverträgen wirksam bekämpfen."

Anlage
Gemeinsame Vereinbarung Meyer Werft, IG Metall Küste, Wirtschaftsminister und Betriebsrat vom 22.7.13

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vorträge, Workshops und Speaker-Events speziell für Trainer, Redner und Weiterbildungsprofis

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Die GSA Regionalgruppe München bietet speziell für Redner, Trainer und allen anderen aus der "sprechenden Zunft" im Jahr 2018 vier Workshops,...

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: "Intelligente Logistik"

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Seit 2017 befassen sich die vom Brandenburger Wirtschaftsministeri­um initiierten regionalen Technologie- und Anwendungsdialoge mit Herausforderunge­n...

Mit Qualität die Kundenzufriedenheit steigern

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Qualitätssicherung heißt Kundenzufriedenheit steigern. Und wer möchte nicht zufriedene Kunde haben. Auch auf diesem Gebiet bringt die digitale...

Disclaimer