Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65522

Ausgezeichnetes Design für den chinesischen Markt

Im sechsten iF design award china kürten die Juroren 132 Beiträge aus 408 Einreichungen mit dem weltweit bekannten iF Label

(lifePR) (Hannover/Shanghai, ) Eine spannende Jurysitzung mit Blick auf asiatische Besonderheiten: Bereits zum sechsten Mal wurde in Shanghai über die Gewinner des iF design award china befunden. Von 408 Einreichungen aus 14 Nationen konnten 132 Beiträge die Expertenjury überzeugen. Diese legten 2008 ein besonderes Augenmerk auf die Anforderungen für den chinesischen Markt und prüfte äußerst sorgfältig sowohl gestalterische als auch technische Details.

Ein Novum im iF design award china 2008: Alle ausgezeichneten Beiträge werden in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Shanghai International Creative Industry Week (15.-21.10.2008) präsentiert. Die TOP Selection, die 10 Besten des Wettbewerbs, erhalten im Rahmen der Preisverleihung am 15. Oktober, dem Eröffnungstag der Messe, je eine Skulptur für ihren herausragenden Auftritt im Wettbewerb.

Mit über 35.000 qm Ausstellungsfläche und einer Besucherzahl von über 200.000 im Jahr 2007 ist die International Creative Industry Week eines der größten Designevents Chinas.

Gutes Design ist in China bedeutender und allgegenwärtiger denn je. Sowohl asiatische wie auch Unternehmen anderer Kontinente haben in den letzten Jahren den chinesischen Designmarkt entdeckt. Der iF design award china spiegelt diesen Trend wider, denn Firmen aus aller Welt, u.a. aus Israel, Brasilien, Dänemark - und natürlich Deutschland - haben ihre Beiträge ins Rennen geschickt. Auch die erneut gestiegenen Zahlen der eingereichten Produkte aus dem asiatischen Raum zeigen, dass hier immer mehr Unternehmen die Relevanz guten Designs erkannt und umgesetzt haben.

In diesem Jahr bestand die Expertenjury aus Dr. Milton Tan (Executive Director von Singapore Design Council), Kumo Chiu (President von idea dao, Beijing), J.M. Lin
(Leitender Architekt von J.M. Lin Architect - The Observer Design Group, Taipei), Hiroaki Tanaka (Vice-President von Geo design inc., Tokyo), Gerhard Seizer (CEO von Shanghai WILDDESIGN Co., Ltd) und Soonki Hong (Geshäftsführer von Innoiz, Seoul). Von großer Relevanz war für die Juroren, diejenigen Produkte mit dem iF design award china zu prämieren, die insbesondere auf dem chinesischen Markt durch Funktionalität und gutes Design überzeugen. Vielfältige und sehr gute Beiträge waren nach Ansicht der Experten in den Kategorien "Kommunikation & Unterhaltung" sowie "Haushalt & Wohnen" zu sehen. Stammten die meisten Einreichungen aus China, so folgten Beiträge aus Taiwan, Hongkong und Deutschland.

Statements der Jury zum Wettbewerb

"Die Jury sah sehr gute Arbeiten und konnte so für die TOP Selection die beste Wahl treffen", so das Fazit der Jurymitglieder. Insbesondere die Beiträge aus dem Bereich erneuerbare Energien wie Solarenergie und Beiträge mit Mut zu neuen Materialen überzeugten die Designexperten. "iF als einer der bedeutendsten Designpreise Chinas kann und muss weiterhin dabei behilflich sein, den Designanspruch in China stetig zu erhöhen und international wettbewerbsfähig zu machen", resümierten die Juroren.

Die Bewertungskriterien waren Design Qualität, Verarbeitung, Materialwahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Ergonomie, Gebrauchsvisualisierung, Sicherheit, Markenwert/Branding sowie technische und formale Eigenständigkeit.
Bewertet wurden nur voll funktionsfähige Beiträge, eingereicht waren im Wettbewerb insgesamt 408 Produkte.

Im sechsten iF design award china können sich 132 Preisträger über eine Auszeichnung freuen - ihre Produkte werden erstmalig im Rahmen der Shanghai International Creative Industry Week vom 15. bis 21. Oktober 2008 in Shanghai präsentiert. Die von der chinesischen Regierung unterstützte Messe ist eine der größten öffentlichen Designevents Chinas. Die iF Ausstellung innerhalb der Messe wird von iF organisiert und gestaltet. Unter allen Gewinnern kürte die Expertenjury die TOP Selection:

10 Produkte wurden zu den Besten des Wettbewerbs gewählt und erhalten am 15. Oktober bei der Preisverleihung die spezielle, von Fritz Frenkler gestaltete iF-Trophäe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mitgliederzuwachs beim Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Der Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) hat in den letzten beiden Jahren seine Mitgliederzahl um 8,5 Prozent steigern können. Das gab...

Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt ist vom 21. bis 23. Mai zu politischen Gesprächen nach Kanada und in die USA gereist. Dort hat...

Roadshow der Diakonie ist am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen Station. Mitarbeitende...

Disclaimer