Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684968

Neuer Hyundai i30 Fastback startet ab attraktiven 22.200 Euro

Offenbach, (lifePR) -
Elegant-sportliche Schrägheckvariante des Bestsellers i30 ab sofort bestellbar
Drei umfangreiche Ausstattungslinien Trend, Style und Premium wählbar
Typisch i30: die umfangreichen Assistenzsysteme für beste Sicherheit


Der neue Hyundai i30 Fastback ist ab sofort zu Preisen ab 22.200 Euro bestellbar. Die ersten Fahrzeuge werden im Januar 2018 ausgeliefert. Passend zum anspruchsvoll-eleganten Design des Fünftürer-Coupés hat Hyundai die drei verfügbaren Ausstattungslinien gestaltet.

Das ansprechende Design-Merkmal des i30 Fastback ist seine schwungvolle Dachlinie, die bogenförmig bis in den integrierten Heckspoiler übergeht. Im Fokus des markanten Coupé-Designs stehen die ausgewogenen Proportionen, die für einen dynamischen Auftritt sorgen. Verantwortlich dafür sind die gegenüber dem Bruder mit Steilheck um 30 Millimeter niedrigere Fahrzeughöhe und die um 110 Millimeter auf 4,45 Meter gestreckte Karosserie. Angepasst wurde auch der Kaskaden-Kühlergrill, der im i30 Fastback etwas flacher ausfällt.

Der Kunde hat die Wahl zwischen den Ausstattungslinien Trend, Style und Premium, die ab 22.200 Euro starten. So fährt bereits der i30 Fastback Trend serienmäßig mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Einparkhilfe hinten, Sitzheizung vorn, Klimaanlage und beheizbarem Lederlenkrad vor. Eine Soundanlage mit USB- und AUX-Anschluss ist ebenso an Bord wie eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und elektrische Fensterheber vorn und hinten. Außerdem zählen der aktive Spurhalteassistent, der Aufmerksamkeitsassistent sowie die bis Tempo 75 wirkende City-Notbremsfunktion zur Serienausstattung. Für Hyundai ist die Verbreitung von Sicherheitstechnologie auch in kleinere Segmente selbstverständlich. Damit ist der Hyundai i30 Fastback nicht nur das einzige Fünftürer-Coupé im Kompaktsegment, er bietet auch die beste aktive Sicherheit in dieser Klasse.

Über dem Trend rangiert der i30 Fastback Style ab 24.450 Euro. Die mittlere Ausstattungslinie bietet zusätzlich unter anderem eine 2-Zonen-Klimaanlage, DAB-Radio mit 5-Zoll-Farb-Display, Rückfahrkamera und LED-Rückleuchten. Die 18-Zoll-Leichtmetallräder und die verchromten Türgriffe der Ausstattung Premium unterstreichen die stilvoll-dynamische Linienführung des i30 Fastback. Das ab 27.450 Euro angebotene Topmodell verwöhnt Fahrer und Insassen darüber hinaus mit einem schlüssellosen Smart-Key-System mit Start-/Stopp-Knopf, Voll-LED-Scheinwerfern, sowie bei den Modellen mit automatischem Doppelkupplungsgetriebe mit einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage. Ein autonomer Notbremsassistent inklusive Frontkollisionswarner (bis 180 km/h) mit Fußgängererkennung (bis 64 km/h), Totwinkel- und Fernlichtassistent sowie Verkehrszeichenerkennung, Regensensor, Einparkhilfe vorn und Querverkehrswarner runden das Ausstattungspaket ab.

Alle im i30 Fastback Premium serienmäßig enthaltenen Sicherheitsassistenten stehen als Option für die Ausstattungen Trend und Style zur Verfügung.

Zum Marktstart kann der Kunde des i30 Fastback zwischen zwei ebenso effizienten wie kraftvollen Turbo-Benzinern wählen. So sorgt im i30 Fastback 1.0 T-GDI ein 88 kW/120 PS starker Dreizylinder-Direkteinspritzer (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,0, außerorts 4,6, kombiniert 5,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 120; CO2-Effizienzklasse: B) für viel Fahrspaß. Im i30 Fastback 1.4 T-GDI arbeitet ein Vierzylinder mit 103 kW/140 PS (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,9-6,3, außerorts 501-4,9, kombiniert 5,7-5,4; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 134-125; CO2-Effizienzklasse: C), ebenfalls mit moderner und sparsamer Direkteinspritzung. Dieses Triebwerk kann der Kunde gegen 1.900 Euro Aufpreis auch mit dem schnell schaltenden und zugleich komfortablen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) kombinieren.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i30 Fastback 1.0 T-GDI: innerorts 6,0, außerorts 4,6, kombiniert 5,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 120; CO2-Effizienzklasse: B.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i30 Fastback 1.4 T-GDI: innerorts 6,9-6,3, außerorts 5,1-4,9, kombiniert 5,7-5,4; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 134-125; CO2-Effizienzklasse: C.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

HYUNDAI Motor Deutschland GmbH

Hyundai Motor Deutschland mit Sitz in Offenbach am Main ist seit 2012 eine 100-prozentige Tochter der südkoreanischen Hyundai Motor Company. In Deutschland hat Hyundai im Jahr 2016 mit einem Marktanteil von 3,2 Prozent, 107.228 Zulassungen und einem Privatkundenanteil von 54 Prozent eine hohe Qualität der Zulassungen erreicht. Damit bleibt Hyundai stärkste asiatische Marke und hat sich in den Top drei der Importmarken etabliert. Eine sehr gute Qualität bescheinigt auch der Auto Bild Qualitätsreport im Jahr 2016, den Hyundai zum dritten Mal innerhalb von sieben Jahren gewinnen konnte. Kunden bestätigen Hyundai außerdem ein attraktives Design und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Einzigartig ist das 5-Jahres-Garantiepaket ohne Kilometerbegrenzung. Im Europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim werden 95 Prozent aller in Europa verkauften Fahrzeuge entworfen, konstruiert und getestet. Als langjähriger Partner der FIFA sowie der Caritas ist Hyun dai im sportlichen und im sozialen Bereich engagiert. Weltweit gehört die Hyundai Motor Group zu den fünf größten Automobilherstellern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

7th Bodensee Klassik: Opel Celebrates 50th Birthday of Legendary GT

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Give me five: Five Opel GT built between 1968 and 1973 at the start in Bregenz Well-wishers: TV star Ludwig Trepte and Joachim Winkelhock behind...

7. Bodensee Klassik: Opel feiert 50. Geburtstag des legendären GT

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

 Give me five: Fünf Opel GT der Baujahre 1968 bis 1973 am Start in Bregenz Gratulanten: TV-Star Ludwig Trepte und Rennass Jockel Winkelhock...

Bauarbeiten behindern Buslinien

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Vom 2. Mai bis voraussichtlich Ende Juni finden im Bereich der Kreuzung Hermann-Mitsch-Straße/ Granada-/Lembergallee Straßenbauarbeiten statt,...

Disclaimer